Nachrichten

Polnische Stadt in Aufruhr wegen Mord durch Araber

Montag, 2. Januar 2017 , von Freeman um 08:00

Während der Silvesternacht wurde in der ostpreussischen Stadt Lyck (polnisch Elk) ein 21-jähriger Pole von Migranten mit einem Messer niedergestochen und dabei tödlich verletzt. Auslöser war der Wurf eines Feuerwerkkörpers in Richtung eines Kebab-Laden. Der moslemische Betreiber und seine Freunde aus Algerien, Tunesien und Marokko rannten auf die Strasse und stachen den Polen mit zwei Messerstichen kaltblütig nieder.

Seitdem Mord auf offener Strasse durch die Migranten ist die Stadtbevölkerung von Elk in Aufruhr und hat sich vor dem Kebab-Laden versammelt. Sie haben die Fenster eingeschlagen und den Laden verwüstet. Ein Grossaufgebot an Polizei musste die aufgebrachte Menge zurückhalten. Sie verlangen, alle Araber sollen aus Polen verschwinden.



Am Anfang der Proteste hat die Polizei nicht interveniert, um die Stimmung nicht aufzuheizen. Später hat die Polizeiführung entschieden einzugreifen und die Bevölkerung weg gedrängt. Es mussten mehr und mehr Sicherheitskräfte heran geholt werden, wie aus dem benachbarten Olsztyn. Die Polizei musste Strassensperren errichten und andere Massnahmen treffen.

Die aufgebrachte Menge griff dann die Polizei mit Molotow-Cocktails und Feuerwerkskörper an, deshalb wurde auch Militärpolizei und die Feuerwehr eingesetzt. Es wurden 12 Personen in Gewahrsam genommen, die mit dem Gewaltausbruch zu tun hatten. Sie sollen wegen Sachbeschädigung und Störung der öffentlichen Ordnung angezeigt werden.

Laut einem Stadtrat von Elk, Michał Tyszkiewicz, betreiben die Tunesier, Algerier und Marokkaner einen weiteren Kebab-Laden, der ebenfalls von der aufgebrachten Menge zerstört wurde.

Von einem TV-Reporter gefragt, sagte ein Stadtbewohner: "Wir müssen die Migranten blockieren. Ich wäre glücklich wenn kein einziger Araber in unserem Land wäre."

Ein anderer sagte: "Ich bin dagegen, dass Ausländer unser Land beherrschen, unsere wunderschöne Stadt, und das sie so etwas machen. Wir brauchen sie hier nicht. Sie haben ihre eigenen Länder.

Kann man den Menschen das verübeln? Sie protestieren weil ein junger Mann ermordet wurde. Wir brauchen solche Leute nicht und man sollte sie nicht reinlassen
", fügte er hinzu.





Interessant wie die Geschichte sich wiederholt, wenn vergleichbare Ereignisse stattfinde und die Emotionen hochkochen. Die Befürworter einer ungezügelten Einwanderung wollen offensichtlich die Bevölkerung zu einer falschen Reaktion provozieren.

In Deutschland kann so ein Reaktion der Bevölkerung nicht passieren. Dazu sind die Deutschen viel zu politisch korrekt und gesetzestreu. Sie folgen was Merkel in ihrer Neujahrsansprache von ihnen verlangt hat.

Zuerst gibt sie zu, ohne es zuzugeben, den islamistischen Terror hat SIE mit 1,2 Millionen "Schutzsuchenden" ins Land gebracht:

"Die schwerste Prüfung ist ohne Zweifel der islamistische Terrorismus, der auch uns Deutsche seit vielen Jahren im Visier hat. 2016 griff er uns mitten in unserem Land an: in Würzburg, in Ansbach und vor wenigen Tagen erst am Weihnachtsmarkt hier an der Gedächtniskirche in Berlin.

Und – ja – es ist besonders bitter und widerwärtig, wenn Terroranschläge von Menschen begangen werden, die in unserem Land angeblich Schutz suchen. Die genau deshalb die Hilfsbereitschaft unseres Landes erlebt haben und diese nun mit ihren Taten verhöhnen.
"

Dann kommt die dreiste Lüge von Merkel über die Ursache:

"Auch indem wir zum Beispiel mit den Bildern des zerbombten Aleppo in Syrien vor Augen noch einmal sagen dürfen, wie wichtig und richtig es war, dass unser Land auch im zurückliegenden Jahr denjenigen, die tatsächlich unseren Schutz brauchen, geholfen hat, hier bei uns Tritt zu fassen und sich zu integrieren."

Wer hat denn den Krieg nach Aleppo gebracht und die Flüchtlinge produziert? Merkel und ihre westlichen Kriegshetzer, indem sie die Assad-Regierung mit Hilfe von Terroristen stürzen wollen.

Am Schluss forderte Merkel die Deutschen auf, weiter "offen" zu sein und zu "arbeiten":

"Dafür braucht es einen offenen Blick auf die Welt und Selbstvertrauen – in uns und unser Land. Zusammenhalt, Offenheit, unsere Demokratie und eine starke Wirtschaft, die dem Wohl aller dient: Das ist es, was mich für unsere Zukunft hier in Deutschland auch am Ende eines schweren Jahres zuversichtlich sein lässt.

Keiner dieser Werte ist uns einfach so gegeben. Für jeden werden wir auch 2017 arbeiten müssen, alle gemeinsam, jeder nach seinen Möglichkeiten – und diese Arbeit wird sich lohnen.
"

Deutschland soll weiter offen wie ein Scheunentor sein und alle Terroristen reinlassen, und die Deutschen sollen bei der Zerstörung des Landes das Maul halten und brav arbeiten, dabei dreiviertel vom Jahreslohn als Steuern abdrücken, damit die Schmarotzer sich hier wohlfühlen und die Kultur bereichern und die Polizeieinsätze zum Schutz der Bevölkerung wie auf der Domplatte bezahlt werden.

Die absolute skandalöse Frechheit ist die Kritik der Linksfaschisten am Polizeieinsatz in Köln während der Silvesternacht, obwohl dadurch die Anzahl an sexuellen Übergriffen von über 1'000 im vergangenen Jahr auf weniger als ein Dutzend reduziert wurde. Natürlich, die Grünen mit Parteichefin Simone Peter nannten die Polizeiaktion rassistisch, weil sie sich auf die "Nafris" konzentrierten, eine interne Abkürzung für Nordafrikaner, welche den Grossteil der Kriminellen ausmachen.

Erneut seien mehrere Hundert junge Nordafrikaner nach Köln gereist, um dort Frauen sexuell zu belästigen und Diebstahl zu begehen. Zunächst seien 1500 Beamte im Einsatz gewesen, laut Polizei. Angesichts des grossen Zulaufs "aggressiver junger Männer" seien dann zwei zusätzliche Hundertschaften angefordert worden, so dass ungefähr 1700 Polizisten im Einsatz gewesen seien.

Es wurden sieben Sexualdelikte in Köln angezeigt, Vergewaltigungen waren nicht darunter. Insgesamt wurden in NRW 25 Sexualstraftaten gemeldet. Diese Politiker, die sich als Landesverräter immer wieder preisgeben, die Verbrecher in Schutz nehmen und auf die Polizei spucken, sollte man zusammen mit den Nafris sofort anschieben. Gleich zum nächsten Flughafen bringen, rein in eine Maschine und weg. Dann ist Deutschland das Problem im doppelten Sinnen los.

Während die ganze BRD nach Köln schaute, lief an anderen Orten die Situation aus dem Ruder. Ein 1000-köpfiger Mob hat in Dortmund die Polizisten angegriffen und Feuer an der Reinoldikirche gelegt. Die Gruppe hatte sich am "Platz von Leeds" versammelt, fast ausnahmslos junge Männer mit Migrationshintergrund aus dem arabischen bzw. nordafrikanischen Raum. Raketen sind geflogen, die Menge war aggressiv, immer wieder muss die Polizei gegen Randalierer vorgehen.

Dabei waren auch Syrer, die Flaggen der Terrorgruppen schwenkten.

In Deutschland wird inzwischen alles geschützt, der Weihnachtsmarkt, Demonstrationen, Silvesterfeiern, nur die Landesgrenzen nicht. Die sind weiterhin offen und die Terroristen können ungehindert rein und raus. Wären diese "Migranten" nicht hier, bräuchten man diesen sehr teuren Schutz nicht und die Menschen könnten wie früher sich in der Öffentlichkeit angstfrei bewegen. Was sagt uns das? Raus mit denen, die sich nicht benehmen, aus Deutschland und keine neuen mehr herein lassen!

insgesamt 45 Kommentare:

  1. Reddevil1212 sagt:

    Also erstmal tut es mir leid um den Polen,

    zum zweiten aber muss ich sagen, dass die Polen generell ein rechtsorientiertes Volk sind und das so ne Forderung lächerlich ist. Natürlich wird da gleich nach so einem Grund "gesucht" um sich aufzuregen.

    Wenn sie das fordern, dann sollen sie im gleichen Atemzug bitte auch fordern, dass ihre gesamten Landsleute nach Polen gehen, denn von denen gibt es auch genug kriminelle! Und wenn man schon alle über einen Kamm schert , dann bitte auch die eigenen Landsleute.

    Nur die Forderung das alle Migranten aus Polen raussollen, ist einseitig und dann sollten die eigenen Landsleute dafür zurückkehren.

    Aber sowas ist eine TOTAL hirnrissige Diskussion.

    Das man die Straftäter des Landes verweist, da bin ich d accord. Alles andere ist einfach nur bescheuert

    und in Deutschland wird es irgendwann sicher auch noch zu solchen Szene kommen, zu Bürgerkrieg bzw Bürgerkriegsähnlichen zuständen, weil dass das ist was die Elite für Europa will. aber das ist ein anderen Thema.

    nur weil paar Leute einer bestimmten Gruppe scheisse bauen, sind nicht alle dafür verantwortlich zu machen. Es gibt sicher genug araber und migranten die sich ganz normal, integriert in den jeweiligen Länder aufhalten.

    Und gerade die Polen sollten mal nicht vergessen unter welcher Verfolgung sie zu leiden hatten vor knapp 70-80 Jahren

  1. Ich kann Ihre Ungehaltenheit verstehen Freeman
    Es wird Zeit das diejenigen Syrer zurück in ihre Heimat gehen der Krieg ist (hoffentlich) vorbei das Land die Zerstörung muss beseitigt werden neu aufgebaut werden
    Auch bin ich dafür das diejenigen die aus Marokko Afghanistan Tunesien aus Afrika und anderen Ländern die hier Zuflucht finden wollen abgeschoben bzw. nicht aufgenommenen werden
    Und wenn ich Merkel reden höre könnte ich kotzen
    Selbst ein Leben führen das sich der grösste Teil von uns nicht leisten kann und ne grosse Klappe dazu
    Das alles gehört mit zum Plan der NWO
    Doch wird dieser Plan nicht gelingen weil zu uneins
    Jemand sagte einmal:"bevor es besser wird wird es erst noch schlechter werden".
    Wahre Worte...
    Unsere Lügenmedien schreiben das im Jahr 2016 200.000 Flüchtlinge in unser Land dazugekommen sind
    Das stimmt so nicht!!
    Die Zahl liegt höher bei circa 400.000 bis 500.000
    Weshalb wohl wird in den Medien nichts mehr berichtet?
    Und dann sind da noch die Millionen die auf dem Weg hierher sind
    Der Pole hat recht wenn er sagt:"die haben ihre eigenen Länder".
    Die Polen haben eine ganz andere Mentalität als wir sorry dummen Deutsche
    Die fackeln nicht lange
    Verständlich!!!
    Der Exodus hierher hat gerade erst begonnen was noch alles in diesem Jahr passieren wird wird so sehe ich das BÖSE enden
    Mein beileid gilt den Angehörigen des getöteten Polen
    Für solche Typen wie diejenigen die den Mord zu verantworten haben habe ich nicht das geringste Mitgefühl
    Schluss mit der (auch unkontrollierten)Einwanderung gerade hier bei uns in Deutschland
    Schluss auch damit das Terroristen von unserer Regierung unterstützt werden
    Und ganz wichtig
    Weg mit Merkel



  1. Hardy sagt:

    Zuerst mal an Alle: Ein gesundes und friedliches Jahr 2017

    Meiner Frau und mir ist sofort aufgefallen, dass ..erkel von einer EURO FAHNE begleitet wurde und nur ganz verschämt ein Eckchen unserer Deutschland-Fahne zu sehen war!!
    Zusätzlich im Europablauen Kostüm, auf allen Sendern, da braucht sie nichts mehr sagen, die Symbole sprechen für sich und dem, für wie blöd wir gehalten werden.

    Steht auf, lasst euch das nicht mehr gefallen!

  1. plutarch17 sagt:

    Ich habe keine Empathie mehr für die Deutschen Deppen. Alle wehren sich bei viel geringeren Verbrechen und stehen zusammen wie in Polen, Frankreich usw. Auch hat es viele Deppen in der Schweiz, die noch dümmer als die Deutschen Sklaven sind und denken hier in der Schweiz ist alles anders und besser. Klar! So ein großes Land wie der Fliegenschiss Schweiz ist allmächtig und beherrscht die Welt.
    Wann wird der glückliche Sklave erwachen? Bestimmt wenn es zu spät ist....

  1. BART SIMPSON sagt:

    In Polen sind die Menschen noch nicht so dämlich wie Hierzulande. Das ist auch gut so!

  1. Freidenker sagt:

    Danke IM Erika, vielen vielen Dank. Kein Wort der Dankbarkeit direkt an uns Deutsche gewandt. Wie immer nur allgemeine Phrasen und uns allen ihr verkorkstes Weltbild angedichtet. Als ob ALLE diese Geschehnisse so gewollt hätten, als ob alle Deutschen ihr Handeln unterstützt hätten.
    Wir sind einfach nur zu dumm, zu faul, zu fett um etwas zu ändern. Ich sehe und höre es immer wieder, selbst von Freunden und aus der Familie die diesen MM Müll z.B. über die AFD weiterplappern ohne sich zu informieren. Bei direkten Nachfragen über deren Programm kommt:...........NICHTS.
    Nicht, dass ich diese Partei unterstütze, aber es geht um Objektivität, und diese ist den Lemmingen abgängig.
    Ich sehe schon lange schwarz für unser Land und unsere Welt. Das ist kein Pessimismus, das ist die brutale Realität. Leider.

  1. Die Polnischen Migranten haben sich aber gut integriert die Araber bis heute nicht. Zudem ist Polen das Land der Polen und wenn sie sagen das Araber dort kein Recht auf Leben haben dann ist es so! Auch wenn 2 Millionen Araber in Polen wären ist das so. Der Westeuropäer hat zuviel Toleranz für einen Bescheuerten Todeskult. Ich finde man sollte mit den Muslimischen Ländern eine Bevölkerungsrücknahme ihrer Bürger oder Ethnischen Zugehörigkeit aushandeln und alle Muslime zurückschicken in Europa dafür gibt es für die Rücknahme Länder wenigstens viel Geld. Das wäre eine Idee um Europa vor dem Bürgerkrieg zu Retten. Und Europäische Muslimische Länder wie Albanien sollten total Isoliert werden Wirtschaftlich wie Politisch sowie eine Einreise Sperre.

  1. @veni vidi vici

    Schön dass das du nicht zu entscheiden hast. Übrigens ist Bosnien auch ein mehrheitlich Muslimisches Land und Kosovo auch. Auch wenn es in den 3 Staaten durchaus andere Religionen giebt (welche sehr gut miteinander leben). Zur eigentlichen Frage; Kannst du begründen wieso Albanien, dem zufolge auch Bosnien und Kosovo "total isoliert" werden sollten? Bitte um konstruktive Begründung deinerseits.

  1. Ben Ass Bee sagt:

    Das ganze in D auf Fr. M zu schieben bedeutet, dass Sie allein verantwortlich ist. Wie bei nem Führer... Seltsam... Es schneit gerade und die verschiedensten Kinder spielen draußen im Schnee und freuen sich. Ich denke, dass die Gewalt und der Hass bei manchen Deppen schon tief drinn sitzt und seltsamerweise dann vor Tötung nicht zurückschreckt. Da stimmt was nicht... Wie als warten manche auf einen kleinen Auslöser.

  1. Goodbye EU sagt:

    Also ich bin echt schon gespannt wohin sich das Ganze entwickelt.

  1. Tischler sagt:

    Um den Krieg in Syrien zu erklären, muß man nur die Meldung kennen, daß ca. 130 westliche Offiziere (Saudis/Israelis usw.)aus einem Tiefbunker in Aleppo von der SA geholt wurden.

  1. Mike sagt:

    Ich lebe seit 20 Jahren in Polen und kann nicht feststellen das die Polen generell rechtslastig sind
    Der Rest ihres Kommentars ist tatsächlich hirnrissig

  1. Freeman sagt:

    Rechtfertigt der Abschuss eines Knallers in der Silvesternacht so eine völlig kranke Reaktion in Form eines Mordes? Das soll eine "Verletzung" der "Ehre" sein, die man mit Messerstichen beantworten muss? Wo sind denn jetzt die Moslems mit ihrer Behauptung, "Islam bedeutet Frieden?" Niemand distanziert sich von dieser schrecklichen Tat. Nein, man wirft mir Rassismus vor, weil ich die wahre Begebenheit schildere. Tatsache ist, die meisten Moslems können mit der Wahrheit nicht umgehen und werden sofort ausfallend und aggressiv. Man muss nur in ihre Augen schauen, dort sieht man den Zorn und den Hass den sie auf uns haben. Dieser asoziale und negative Charakterzug passt nicht in unsere Gesellschaft und deshalb sollen sie dorthin zurück wo sie hergekommen sind.

  1. Goodbye EU sagt:

    Das wollte ich noch los werden: Was ich herrlich finde ist, dass sich die Kölner Polizei nun nach Silvester massive Rassismusvorwürfe gefallen lassen muss - obwohl sie nur ihre Arbeit getan haben: Die Bevölkerung zu schützen. Die Polizei hat aus ihren Fehlern vom letzten Jahr gelernt und es kam heuer zu keinem Zwischenfall - und dafür werden sie beschimpft und verachtet. Euch Deutschen ist leider wirklich nicht mehr zu helfen.

  1. @Goodby EU:
    Die Politik und die Medien versuchen nur zu verschleiern dass sie komplett versagt haben. Im Spiegel ist der Terroranschlag in Istanbul wichtiger als dass Deutsche mittlerweile gefährlich leben und nicht mehr in Ruhe feiern können.

  1. "Ich bin dagegen, dass Ausländer unser Land beherrschen, unsere wunderschöne Stadt, und das sie so etwas machen. Wir brauchen sie hier nicht. Sie haben ihre eigenen Länder."


    Das sagen die USA Sklaven....die Rumsfelder Neu-Europäer.
    Die sich von den Amis gegen ihre slawischen Brüder hetzen lassen....
    Bedankt euch bei den Amis und ihren Stadthaltern in euren/unseren Ländern!

  1. Arek Arek sagt:

    Dass die Polen mehrheitlich rechtslastig sind kann ich nicht bestätigen, dass sie patriotisch sind allerdings schon..die Mehrheit der Polen sind nicht gegen Ausländer ABER viele von ihnen kennen die Zustände in Frankreich, England, Schweden,Deutschland, Italien etc.wo leider Menschen aus anderen Kulturen Probleme haben sich zu integrieren bzw.teilweise versuchen ihre Kultur den dort ansässigen Menschen aufzuzwingen, und genau diese Zustände wollen die Polen bei sich nicht haben,ist das falsch???was ist also am Patriotismus falsch wenn man die eigene Kultur schützen will?..leider funktioniert die Gehirnwäsche an der deutschen Bevölkerung sehr gut,denn man muss ja sehr vorsichtig sein hierzulande wenn man sich patriotisch äußert um nicht als "neurechter",Antisemit oder was auch immer klassifiziert zu werden...ich kenne Polen sehr gut und verfolge regelmäßig das geschehen aus der Sicht unserer Mainstream presse und der polnischen und stelle immer wieder fest,dass die Berichterstattung in DE sehr einseitig und tendenziös ist,zudem stimmt vieles nicht aber das sind wir ja gewöhnt von ARD, ZDF & Co.

  1. Mike sagt:

    Ja das kann man so sagen und es hat auch etwas mit Solidarität zu tun, das Wort ist in Polen noch kein Fremdwort so wie in Deutschland
    Jedenfalls sind meine Kinder hier sicherer als in DE,FR,SE usw

  1. Mike sagt:

    Ja die Messer sind bei Nafris immer dabei
    In den 70ern lebte ich einige Jahre in Amsterdam und die Marokkaner in der Schule hatten grundsätzlich immer Messer dabei
    Und Respekt hatten die ausschliesslich vor Gewalt und meiner rechten Geraden mit gut zureden kam man nicht weiter
    Die passen nicht im unsere Gesellschaft auch in 100 Jahren nicht

  1. Baltin sagt:

    Ein frohes neues Jahr! Dein Kommentar ist 100% richtig, Freeman. Ja, sie hassen uns und das sieht man in ihren Augen,wenn man mit denen eine Diskussion führt. Auch ein paar Moslems in solchen kleinen Ländern wie Polen oder Baltischen Staaten schaden, weil aus diesen paar in paar Jahren mehr und sehr viel werden, bis sie irgendwann mal anfangen, ihre Regeln uns aufzustellen, wie das in Deutschland zum Teil gemacht wird oder unsere Kirchen in Moscheen umzuwandeln oder andere islamische "Anekdoten". Wir haben zur Sowjetischen Zeiten wunderbar mit Russen gelebt und von ihnen viel gelernt, würden aber nie mit Moslems tun, da sie zu uns einfach nicht passen. Also, raus mit der Plaque."Sie haben ihre eigenen Länder", - ganz richtig.

  1. Bodeczek sagt:

    Und aber auch RAUS mit den welchen, die diesen Schlamassel geplannt und realisiert hatten!
    Nehmen wir unser Mut, um die NICHT POLITISCH KORREKTE POLEN, und derren noch gesunde Reaktionen, uns diesmal als Vorbild machen und bestehen ALLE darauf, der Situation ein Ende zu setzen!

    Die Syrier haben einerseits menge Kraft und Möglichkeiten, ihre Heimat zu unterstützen und von der syonistisch-wahhabischer Seuche zu befreien, andererseits, gibt es auch reichlich riesige Flächen in Syrien, wo man von gar nicht von dem Kriegskonflikt, direkt bedroht wird!
    In solchen Umständen sollte man :
    1. Darauf bestehen, die die Wirtschaftsembargo gegen Syrien zu beenden,
    2. den Wiederaufbau des Landes und die Investitionen in Syrien, auch für die soziale uns wirtschaftliche Zwecke zu befürworten!

    Alles andere ist das Warten auf ein Tragödie, die schon lange geplannt, offensichtlich uns allen, bevorsteht!

    Wir dürfen es nicht zulassen, dass die Schlange, die wir ins Land reingelassen haben mussten, uns zerstören und töten, wird !
    Zum Teufel mit Merkel, zum Teufel mit den verräterischen Linken/Grünen, die als Deutschlandhasser diesen Prozess, intensivst, seit Monaten, heimlich unterstützen!

  1. freethinker sagt:

    Wenn aufrechte Demokraten und freiheitsliebende Menschen, die zu verhindern versuchen, dass ihre Heimat zerstört wird bzw. sie vor der Zerstörung bewahren wollen, versucht man diese Menschen zu isolieren. Das klappt solange, solange sich die Menschen Angst machen lassen von diesem System. Angst überwinden bedeutet in diesem Zusammenhang konstrutiv und fortschrittlich eine bessere Welt in Liebe mit Spaß aufbauen zu können.
    https://www.youtube.com/watch?v=l_3JWjDQ5H4

  1. Sele sagt:

    Also verstehe ich das richtig, wenn ihr Deutschen, Franzosen, Engländer, Juden und Amis - Syrien, Libyen und Co. zerbombt und unbewohnbar macht, Terroristen züchtet und Regierungen umstürzt ist das ok und kein Ding. Aber wenn diese Menschen die nichts mehr haben dann Zuflucht suchen heißt es sie sollen da bleiben wo sie sind. Nur das dort Dank Nato nichts mehr ist. Ich weiß, wieder mal ein ungern gesehener Kommentar. Passt nicht zu Freemans Hetzprogramm. Wird auch wieder nicht veröffentlicht. Genau das selbe Niveau wie bei SPON, Welt und Co. Die veröffentlichen auch keine Kommentare die nicht in ihr Programm passen.

  1. Freeman sagt:

    @Sele Niemand sagt was der Westen macht ist ok, wie du falsch behauptest, sondern wird von mir schon immer kritisiert. Es ist auch falsch, in diesen Ländern ist nichts mehr, wie meine Syrien-Reportage zeigt. Tatsache ist, es gibt keinen Grund mehr zu flüchten und die Rückkehr nach Syrien kann erfolgen. Ich mache keine Hetzprogramm sondern zeige die Wahrheit, mit der Leute wie du nicht klar kommen. Gäste die kriminell sind müssen aus dem Land gewiesen werden, denn sie haben ihr Gastrecht verwirkt. Der Grund warum deine Kommentare nicht veröffentlicht werden ist, weil du ein Lügner und Troll bist.

  1. moui mo sagt:

    Hallo ich lese diesen Blog bereits sicherlich seit 5 Jahren täglich und finde deine Arbeit super. Doch was ich in letzter Zeit lese macht mich traurig. Ich kann nicht verstehen warum man pauschal gegen alle Muslime hetzt. Mein Vater stammt aus dem Libanon und ist Shiite .Meine Mutter aus Italien und ist römisch-katholisch.Ich verstehe nicht wie hier pauschal gegen alle Muslime gehetzt wird... Ich bin seit meiner Geburt gebürtiger Schweizer und habe Freunde aus allen Nationen und Religionen. Ich studiere und arbeite nebenbei. Wieso werden alle Muslime pauschalisiert? Natürlich gibt es schwarze Schafe aber unterscheidet zwischen den schlechten Menschen die, die Straftatten begehen und die Menschen die einfach in frieden leben wollen.

  1. Hallo Freeman,

    Islam bedeutet Frieden! Hier wird jedoch das Problem zum Glauben rüber geschoben und nicht dort, wo es hingehört: beim Mensch selbst.

    Ich bin auch ein Moslem und ich kann Dir sagen, dass solche Taten rein gar nichts mit dem Glauben zu tun haben und sich jeder wahre Moslem davon distanziert!

    Was viele nicht verstehen oder verstehen wollen: auch unter den Muslimen gibt es solche, die es zu Ihrer Konfession zählen, aber ansonsten rein gar nichts damit zu tun haben. Nicht beten. Nicht fasten. Sich nicht mit dem Quran aussernandersetzen oder nur schon als Grundsatz sich zu Allah/Gott bekennen.

    Also ist es falsch, das ganze den "bösen" Moslems zu zuschieben.

    Dass in diesem Fall die Nordafrikaner so ausfallend und sogar mit Niederstrecken reagierten, liegt an Ihrer Art als Mensch und nicht an Ihrer Glaubensrichtung.
    Ich bin Albaner. Uns werden oft sachen vorgeworfen vonwegen: Ihr Moslems hier & da - dabei sind es eigentlich immer nationalistische Merkmale die mit unserem Glauben gar nichts zu tun haben - von wegen Ehre & Stolz, welches Du erwähnt hast.

    Der Glauben ist selten böse, die Menschen sind es.

    Wünsche Euch allen ein gutes neues Jahr - hoffen wir dass es mit dieser Welt bergauf geht!

  1. Scatty sagt:

    Die allermeisten Moslems sind arrogant,agressiv, voller Hass, frauenfeidlich, haben eine große Schnauze und trauen sich nur in der Gruppe ihr Maul auf zu machen. Wenn man einen alleine trifft, rennt er weg und schreit nach Mama. Und diese Wahrheit wollen sie noch nichtmal akzeptieren. Damit meine ich nicht alle Moslems. Es gibt auch ein paar nette dabei, aber diese Zahl ist im Promillebereich. Das ist die Wahrheit über die man als Deutscher in Deutschland nicht sprechen darf. Egal wo in der Welt die auftauchen, ist Stress angesagt.

  1. Ketzer sagt:

    Ich kenne zwar die genauen Zahlen nicht;
    Aber die meisten Syrischen Flüchtlinge sind doch in Libanon, Türkei und Iran? Die wenigsten schaffen es zu uns.
    Der Grossteil der hier Anwesenden Gäste sind Wirtschaftsflüchtlinge aus Nordafrika.
    In Marokko, Algerien und Tunesien herrscht doch kein krieg?

  1. Freeman sagt:

    Es ist eine Lüge, ich betreibe Hetze gegen Moslems. Wo tue ich das? Ich habe sehr viele Artikel geschrieben, worin ich Moslems gegen falschen Beschuldigungen verteidigt habe. Nur weil ich jetzt über die Verbrechen von Nordafrikaner berichte, seid ihr sofort beleidigt und bezieht es auf eure Religion. Das ist typisch und genau euer Problem. Eure Überempfindlichkeit und übertriebene Selbstbemitleidung.

    Ich kann den Papst kritisieren aber kein Katholik fühlt sich beleidigt, weil sie differenzieren können. Dazu seid ihr nicht in der Lage. Kein Christ, Jude, Buddhist oder sonst einer Religion hat mich je bedroht. Aber Moslems bedrohen mich andauern. "Du unterstützt Assad, diesen Alawiten, dich stechen wir ab." Oder "Du unterstützt die Iraner, die ungläubigen Schiiten, dich besuchen wir Zuhause." Nur Sunniten bedrohen mich mit dem Tod immer wieder. Was ist mit euch los? Seid ihr geisteskrank?

    Ihr Sunniten hasst ja eure eigenen Glaubensbrüder am meisten und seid völlig intolerant. Zeichnet einer eine Karikatur und schon ruft ihr nach dem Dschihad. Ihr könnt es noch so leugnen, ihr habt ein Problem mit der Gleichberechtigung der Frau und überhaupt mit Andersdenkenden. Ihr unterstützt Saudi-Arabien indem ihr deren Geld akzeptiert und ihr dort hin pilgert, dabei ist es das unmenschlichste und mörderischte Regime überhaupt als "Wächter des Islam".

    Hört endlich auf die Probleme bei uns zu suchen und übt mal ordentlich Selbstkritik. Ihr seid selber das Problem. Und benimmt euch anständig im Gastland ... und wenn es euch hier nicht passt und ihr euch ständig gekränkt fühlt, ihr mit dem Christentum nicht klar kommt, dann geht in ein moslemisches Land, am besten nach Saudi-Arabien. Dort könnt ihr mehrere Frauen heiraten und sie tragen die Burka. Dann habt ihr es auch nicht weit nach Mekka.

  1. John sagt:

    Hallo Freeman,
    ich habe über die Webseite "Veteranstoday.com" einen Hinweis gefunden, nach dem die Rothschilds die größte Öl-Raffinerie im irakischen Kurdistan besitzen und zusammen mit einigen Neocons (u.A. Wolfowitz, Cheney) auch eine große Öl-Rafinerie in den besetzten Golanhöhen. Was hältst du davon? Wie weit kann diese Info stimmen?

  1. Freeman sagt:

    Was fällt dir ein, mit diesem Quatsch hierher zu kommen? Passt das zum Thema des Artikel? Ausserdem, VeteransToday ist eine Fake-News-Seite. Das ist doch reichlich bekannt. Fast alles was die behaupten ist gelogen. Raffinerie auf dem Golan? Völlig absurd. Warum nicht auf dem Mond? Im Kurdistan gibt es auch keine Raffinerie. Ausser man zählt eine Hinterhof-Küche dazu. Was den Rothschilds gehört ist die Pipeline von Kurdistan in die Türkei an die Küste nach Ceyhan, um das gestohlene Öl der ISIS zu transportieren. Siehe meine Artikel:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2014/07/die-kurdistan-turkei-israel-olverbindung.html
    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2015/12/nach-einigen-aufwendigen-recherchen-ist.html

  1. Reddevil1212 sagt:

    Also Freeman,

    ich will mich vorab für diese Leute die sich so dir gegenüber verhalten, entschuldigen, auch wenn ich nichts mit denen zu tun habe.
    Die die dich bedrohen sind einfach richtige Assies und bescheuert, mehr fällt mir dazu nicht ein. Und wie weiter oben ein Vorredner sagte, haben die nichts mit dem Islam zu tun. Wurden vielleicht hineingeboren, sehen sich als Sunniten aber ich garantiere dir, sie leben nicht nach dem Islam. Aber du hast recht, dass dann genau die, die Fresse aufmachen, wenn es um den ISlam geht. Da sehen sie sich als "Beschützer" oder was auch immer.

    Beim anderen hast du auch recht, dass du oft genug Muslime verteidigt hast aber seit die Flüchtlingsellen kommen, hast du mehr und mehr eine Abneigung gegen Muslime. Ich habe auch etwas gegen Flüchtlinge, aber gegen die die sich nicht benehmen können. Der Rest der in Ruhe und Friedlich leben will und es tut, juckt mich nicht.

    Wenn deine Kritik gerechtfertigt ist, dann akzeptiere ich das und sicher auch andere und unterstütze diese sogar, auch wenn es sogenannte Muslime sind.
    Was ich aber nicht tue ist, wenn du ungerechtfertigt den Islam beschuldigst, schuld zu sein, was du in diesem Artikel gemacht hattest aber den Abschnitt dass der Islam dafür schuld sei, hast du wieder rausgenommen. Vermutlich hast du selber erkennt, dass diese hässliche Straftat der Nordafrikaner keinen religiösen Bezug hatte.
    Nur weil es einfache Oberdeppen sind heisst es ja nicht, dass die irgendwas mit der Religion zu tun haben, denn ausser auf dem Papier und das sie sagen sie sein Muslime, haben sie sicher nichts damit zu tun.

    Wieso ich mich dann bei solchen Post von dir etwas aufrege ist, dass viele Menschen deine Post lesen und dann leider deine Meinung auch annehmen und so wird der Hass gegen den Islam weiter aufgebaut. Natürlich bist nicht du dafür schuld aber du prägst eben auch Meinungen.
    und ich erinnere an vor 70-100 Jahren als eine andere Gruppe in Europa verachtet wurde und dann gejagt und auf solche Zustände habe ich echt kein Bock

    Du kannst natürlich vom Islam halten was du willst, dass die Religion rückständig sei usw. ist dein Recht und deine Meinung aber auch du musst dann lernen mit Kritik umzugehen, wenn man dich auf bestimmte Sachen hinweist. Du liegst vermutlich auch nicht immer richtig auch wenn du sehr viel Wissen hast.

    Und ich hoffe dass du meinen Kommentar diesmal veröffentlichst, denn meine anderen 3 oder 4 Kommentare zu diesem Thema sind irgendwo im Nirvana gelandet und das finde ich auch nicht ok, gerade nicht bei deinem Blog.

  1. Lieber freeman.
    Ich versteh den Verstärkten einsatz in der Silvesternacht aufgrund des vorfalls lätzes Jahres.
    Ich bejahe auch das es menschen mit migrantiche hinterdrücken waren.
    Doch Speziell auf nafris zu gehn und sie für ihre Hautfarbe als kavalierdelikt zu nehmen ist eine überschreitende grenze.!
    Ich lobe den Polizeilichen Bereitschaft und Einsatz. Aber bitte neutral!
    Das ist nicht meine meinung sondern Deutsches Grundgesetz. Dort heißt es in Artikel 3, Absatz 3 : "Niemand darf wegen ...seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden". Dagegen hat die Kölner Polizei-Führung verstoßen.

    Wir dürfen die kontrolle nicht verlieren über uns selbst. wir müssen Hass schüren. In jedem Land steigt der Nazionalismuss und Der Rasissmus.
    Ja es sind Islamissten die Anschläge geführt haben. Aber von dir habe ich doch erfahren woher dieser Teroristen enstanden sind!
    Libyen war eine Mauer der Afrikanischen flüschtlinge und teroristen, irak Syrien das waren Mauer für Terrorismus und Flüchtlingskrisen.
    Balkan war eine Mauer der Flüchtlinge.
    Die Nato inbegriffen Deutschland ist es,die diese Mauer gesprengt haben. Und da haben alle Reichsbürger die fresse gehalten und die Merkel gewählt! Und jetzt muss die Merkel weck?! Verantwortung muss man auch Tragen können. Der islam so wie der Judentum und Christentum sind Friedliche Religion. Menschen sind es die in derer Namen ihren Zorn rechtfertigen .
    Nein lieber Freeman wir bewegen uns alle in eine falsche Richtung! Und das Weißt du am besten. Bitte werde wieder Neutraler aus dem Grund las ich deine Artikel am liebsten!
    Du weißt die Menschen sind mit Hasserfüllt.
    Unterstütze den Hass nicht nimm ihnen den Hass weg. Wir haben alle den Gemeinsamen Feind.
    In dem sinne Wünsch dir ein Frohes neues Jahr. Auf das wir uns alle weiter entwickeln in sa allah und friedlich weiter leben können wie es eins mal war.

  1. Freeman sagt:

    Ach, du kommst mir mit dem "Grundgesetz" und willst mich über die darin enthaltenen Grundrechte belehren? Dann werde ich dir jetzt eine Lektion erteilen. Es gibt Jedermanns-Grundrechte und Grundrechte die nur Deutsche haben. Zum Beispiel, das Versammlungsrecht haben nur Deutsche und nicht Ausländer. Ausländer haben laut Grundgesetz kein Recht sich irgendwo in der Öffentlichkeit zu versammeln oder zu demonstrieren. IST DAS KLAR? Wenn also die Nordafrikaner oder wo immer die Migranten herkommen sich irgendwo in Deutschland versammeln, wie zum Beispiel auf der Domplatte in Köln, das ist das illegal und die Polizei hat das Recht einzuschreiten.

    Und komm mir nicht mit "hasserfüllt" als billige Ausrede und Rechtfertigung von Ausländerkriminalität und Terrorismus. Als Gäste, die in Europa Aufnahme und Schutz gefunden haben, hat man sich gefälligst anständig zu benehmen, nach unseren Sitten und Gebräuchen, nicht nach ihren! Wer das nicht versteht, nicht akzeptiert und sich nicht daran haltet, muss sofort des Landes verwiesen werden. Genau wie ich einen Gast aus meinem Haus schmeisse, der meine Frau oder Tochter anmacht, mich bestiehlt oder sogar versucht mich zu töten.

    Sag mal, was bist du überhaupt für ein verkorkster Typ, der das nicht kapiert?

  1. Epiktet sagt:

    Geht das hier schon wieder los! Wie oft denn noch muss sich Freeman gegenüber lupenreinen Moslems ständig vorwerfen lassen, deren Religion beleidigt zu haben???

    Sagt mal, verehrte Moslems, habt ihr eigentlich sonst nix zu tun, als in jeder Kritik einen Frontalangriff auf euren geliebten Islam zu sehen? Wie paranoid seid ihr eigentlich? Wann begreift ihr endlich, dass ihr hier in Deutschland nahezu alle Freiheiten genießen und eure Religionsfreiheit bis zum Äußersten ausleben dürft und bei Kritik dennoch so hemdsärmelig reagiert?

    Wer in einer offenen Gesellschaft wie der unseren bestehen will, der muss in der Lage sein, sich an geltendes Recht zu halten! Das Recht der Scharia ist dabei zweitrangig ja in meinen Augen sogar ein Verbrechen an der Menschlichkeit!
    Die Scharia legitimiert lediglich nahezu alle abstoßenden Handlungen und führt geradewegs in die Barbarei! Ich habe früher viele Muslime in Schutz genommen, aber bin es mittlerweile leid und so langsam gehen mir auch die Argumente aus!

    Die Scheinheiligkeit vieler Moslems hier in Europa ist kaum zu überbieten! Ob es wieder mal ein ''Ehrenmord'' im Namen des Islam ist, eine Zwangsheirat eines Kindes, die Rechtfertigung jeder noch so abscheulichen Tat im Namen Allahs und und und ... was passiert? Rein gar nichts!!!!! Eine muslimische Frau wird von einem Psychopathen im Gerichtssaal bestialisch niedergestochen! Was passiert? NICHST!!!!Proteste? Fehlanzeige! Solidaritätsbekundungen? Nicht doch! Absolut gar nichts regt sich in dieser Umma, dieser ehrenwerten islamischen Gemeinschaft! Aber wehe dem, der den heiligen Islam diskreditiert! Sorry, aber ihr seid nicht ganz unschuldig an eurem schlechten Ruf, wenn ihr euch ständig in der Opferrolle seht!

    Hört bitte damit auf, uns ständig mit religiösem Eifer erzählen zu wollen, wie friedlich der Islam doch ist! Wir sehen beinahe täglich diese ''Friedfertigkeit'' anhand eures Verhaltens! Also bitte, haltet uns nicht für dumm!

  1. freethinker sagt:

    Die Leichtigkeit, mit der Gutmenschen die Welt zerstören und dafür von der Mainstreampropaganda Unterstützung bekommen ist schockierend für jeden selbst denkenden Menschen.
    https://www.youtube.com/watch?v=1FulPv28Fv0#t=0.599958

  1. freethinker sagt:

    Und die Dreckspropaganda macht nirgens halt, wenn es um die Denunzierung von ehrlichen Bürgern, die für eine bessere Welt kämpfen, geht.
    https://www.youtube.com/watch?v=XBmc8s2qpA4

  1. Ja du hast tatsächlich recht.
    Nur Deutsche dürfen sich Versammeln.
    Dann macht es doch endlich.
    Versammelt euch z.B vor den Nato Stationen In Kalkar, am 1 Oktober ist dort immer eine Demo. Die ist gegen Die Natoeinsätze und Drohnen Einsätze .
    2-3 tausend sind nur dort..meiner Meinung vieeel zu Wenig. Müssten mind 50 000 sein.

    Und natürlich bin ich auch der Meimung das Flüchtlinge die auf Schutz beruhend hier sind, aber kriminell, radikal oder Vergewaltiger usw sind.abgeschoben gehören. Es sei denn dort herscht noch Krieg.Dann #Gefängnis
    Aber Das habe ich doch nicht abgestritten.

    Ich will auch nicht Moslems rechtfertigen für ihre taten,das muss ich nicht.genau so viel das ich immer mich jedesmal distanzieren muss wenn ein Verrückter Amok läuft .
    Wiesoo muss ich das! Ist es nicht selbstverständlich das Es falsch ist.
    Es sind auch Kurden die gegen Isis kämpfen 85% der Kurden sind Moslems!

    Ich binn genau so sauer und Verstehe auch die Lage. Ich sage nur das die meisten gerne weg geschaut haben das es so weit kommen musste.
    ich kann mein Glauben in Deutschland ernsthaft besser ausleben als in Dubai oder Türkey ! Das muss man sich mal auf die Zunge zergehen lassen.

    Was für ein verkorkster Typ ich bin ? Kann ich dir gerne sagen
    Ich war auch Flüchtling,habe 6 Jahre im
    Asylheim gelebt. Wir mussten 16 jahre gegen die Abschiebung kämpfen. Da mein Vater politisch verfolgt war als Kurde in der Türkei. Deutsche und auch Linke haben uns auf ein Bleiberecht tangiert. Biss wir auch ein bleibe recht bekommen haben. Mein Vater ist nun selbstständig
    Und ich student, im 5 Semester.
    Wir haben eine Chance bekommen und zu dem Akzeptanz. Das hat mich sehr geprägt und dafür werde ich für immer Dankbar sein.
    Und mich hoffentlich revanchieren können.
    Schönen Abend noch Her Freeman.
    ach ja übrigens ich bewundere deine Arbeit sehr,ohne scheiß deine Meinung ist mir bei viele Ereignisse sehr wichtig . Also bleib drann

  1. Siogan sagt:

    Ich habe oft Kommentare gelesen warum distanzieren sich Moslems nicht vom Terror oder warum gehen sie nicht auf die Straße und demonstrieren dagegen. Meine Frage ist, warum ist kaum jemand auf die Straße gegangen als der Krieg gegen Irak, auf einer Lüge basierend, begonnen wurde und dagegen demonstriert. Warum geht heute keiner auf die Straße im Westen, gegen die Kriege oder Waffenlieferungen an Diktatoren heute. Ihr redet von, benimmt euch. Was haben die Amis im Irak gemacht oder die Nato in Afghanistan????? Haben sie sich dort benommen oder sind sie in die Häuser reinmarschiert und haben Söhne und Väter getötet und Töchter und Mütter vergewaltigt. Was willst du von einem Pakistaner erwarten, der unschuldige Familien Angehörige durch Drohnen Angriffe verliert. Was soll ein Bürger von Saudi Arabien erwarten wenn der König seine Tochter auspeitschen lässt und sein Sohn spurlos verschwindet. Wenn sie gegen den König demonstrieren und dabei abgeschlachtet werden. Kaum jemand hat was gesagt, im Gegenteil sie werden in den Händen hochgehalten und immer wieder mal gerne mit Waffen beliefert von ach so lieben Westen. Was hat der Westen gemacht als das Ägyptische Volk sich von einem Diktator befreit hat und demokratisch einen neuen Presidenten gewählt hat. Wo sind da die Menschen in Deutschland auf die Straße gegangen als durch ein Militärputsch ein neuer Diktator eingesetzt wurde. Da hieß es, Hauptsache kein Islamist. Meint ihr das Ägyptische Volk vergisst das. Was hat der Westen mit Libyen gemacht??? Wieso ist keiner auf die Straße als Sisi von Merkel chauffiert wurde. Ihr regt euch auf wenn zwei Nordafrikaner, was übrigens keine Araber sind, einen Polen abstechen aber auf der ganzen Welt am Fließband Moslems umgebracht werden sagt keiner was. Sollen sie sich vielleicht hinsetzen und die Fresse halten. Was haben die Kolonial Mächte in Nordafrika gemacht????? Meinst ihr das Volk hat das vergessen. Natürlich hassen viele den Westen, es gibt genug Gründe dafür und wenn man die Kommentare gegen die Moslems überall liest wird der Hass nicht geringer. Die Menschheit ist auf den falschen Weg und Hass ist keine Lösung. Am Ende werde wir alle die Verlierer sein.

  1. Freeman sagt:

    Du bist ein Lügner, Tatsachenverdreher und Dummschwätzer und willst nur von eurem eigenen Verbrechen und Versagen ablenken. Ihr Moslems unterstützt das übelste Regime überhaupt, Saudi-Arabien, der Wächter des Islam, wo 160 Menschen 1016 der Kopf abgeschlagen wurde, der den ganzen weltweiten Terror finanziert. Von diesen Massenmördern akzeptieren aber alle moslemischen Gemeinden das Blutgeld und bauen damit Moscheen und bezahlen die Hassprediger.

    Vor dem Irak-Krieg gingen Millionen weltweit auf die Strasse, auch in Deutschland:

    Spiegel-Schlagzeile vom 15.02.2003: "Größte Friedensdemonstration in der Geschichte der Bundesrepublik. In Berlin haben mehr als ein halbe Million Menschen gegen einen Irak-Krieg demonstriert. Auch in Ankara, Paris und Rom gingen Hunderttausende auf die Straße."

    Spiegel-Schlagzeile vom 16.02.2003: "Massenproteste in den USA - Seit dem Vietnam-Krieg hat die Welt so etwas nicht erlebt: Millionen Menschen gingen gegen einen drohenden Krieg auf die Straße. Auch in den USA demonstrierten Hunderttausende gegen die Politik der Regierung Bush."

    Spiegel-Schlagzeile vom 15.03.2003: "Von Bagdad, Tokio, Moskau über Washington bis nach Deutschland demonstrierten am Samstag Hunderttausende gegen einen möglichen Irak-Krieg. In der Nähe von Frankfurt blockierten Demonstranten friedlich einen US-Stützpunkt. In den USA sind ebenfalls Kundgebungen angekündigt."

    Wer hat die Terroristen nach Libyen und Syrien geschickt? Es war Katar und Saudi-Arabien, die eigenen Glaubensbrüder schlachten die Moslems am meisten ab.

    Wer zerstört die ganze islamische Geschichte in Mekka und Medina, die alten Moscheen, die Gräber, wie das Grab von Mohammeds Mutter Amina bint Wahb, das Geburtshaus von Mohammed in Mekka, sein Wohnhaus in Medina? Alles wurde plattgewalzt von den Wahhabiten und Hotels und Supermärkte darüber gebaut!

    Selbstverständlich sind alle Nordafrikaner Araber, denn alle nordafrikanischen Länder gehören der Arabischen Liga an, die aus 22 Mitgliedern besteht, vom Irak bis nach Marokko.

    Die einzigen die wirklich Hass ständig ausstrahlen, die intolerant und gewaltsam sind, seid ihr sunnitischen Moslems selber. Ich wiederhole was ich schon lange sage, wenn es euch nicht hier passt, wenn ihr hier euch unwohl fühlt, dann steht es euch frei Europa zu verlassen und in moslemisches Land zu gehen. Wieso seid ihr überhaupt hier, wenn es so schlecht für euch ist?

  1. Norman sagt:

    Leute was meint Ihr wenn wir Europäer in die arabischen Länder ziehen, dort Kirchen bauen, Anschläge machen, Straftaten begehen und unsere Kultur durchsetzen wollen, was mein Ihr wie man dann mit uns verfahren wird?

  1. moui mo sagt:

    Hast du ein Grund dazu in die arabischen Länder zu ziehen? Wurde dein Land durch den Westen und Usa zerbombt? Wie Afghanistan,Libyen,Irak,Syrien. Denkst du alle Flüchtlinge sind freiwillig da? Es gibt auch ein Teil der darauf wartet wieder nach hause zu gehen. Desto schneller man eine Lösung im Konflikt findet desto schneller seit ihr sie wieder los.

  1. Freeman sagt:

    Du erwähnst VIER Staaten, die von Westen zerstört wurden. Ja, das ist schlimm und ein Verbrechen. Es gibt aber 57 islamische Staaten auf der Welt, in Afrika, Zentralasien, Südostasien und in Südamerika. Ja auch dort, nämlich die der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) angehören.

    Guyana, Suriname, Algerien, Marokko, Libyen, Tunesien, Tschad, Niger, Nigeria, Kamerun, Gabun, Mali, Mauretanien, Senegal, Gambia, Guinea, Bissau, Guinea, Sudan, Ägypten, Türkei, Albanien, Aserbaidschan, Elfenbeinküste, Burkina Faso, Jemen, Saudi Arabien, Sierra Leone, Libanon, Jordanien, Irak, Malediven, Iran, Malaysia, Afghanistan, Turkmenistan, Usbekistan, Kirgistan, Tadschikistan, Pakistan, Kuwait, Uganda, Kasachstan, Togo, Benin, Mosambik, Somalia, Oman, Arabien Komoren, Brunei, Bangladesh, Bahrain, Qatar, V.A.E, Djibouti, Indonesien.

    Warum gehen die moslemischen Flüchtlinge nicht zuerst zu ihren Glaubensbrüdern, wo sie ungehindert ihre Religion ausüben können und sich wohlfühlen müssten. Warum kommen sie ins christliche Europa, wo die ganze Kultur, die Bräuche und die Moralvorstellungen ganz anders sind? Das Klima ist auch viel kälter, wo sie doch die Wärme der Sonnen gewöhnt sind.

    Ich weiss warum, weil die Glaubensbrüder sie erstens nicht wollen und zweitens es den Flüchtlingen dort zu "armselig" ist. Die dummen Europäer sollen ihre Schmarotzertum bezahlen und dann gehen sie in ihre "zerbombte Heimat" in die Ferien. Das ist ja schlimm genug, aber dann noch frech und unverschämt werden, Verbrechen begehen und sich benehmen wie wenn ihnen der Laden gehört, ist das letzte.

    Macht nur so weiter, dann kommt das Fass zum Überlaufen und unsere Geduld ist am Ende.

  1. Vor ein paar Wochen sind mir 2 "Ausländer"(Türkisches Aussehen) auf mich(w,27) zugekommen als ich gerade einkaufen gehen wollte. Da sie mich direkt ansteuerten, klingelten schon alle Alarmglocken bei mir. Habe in meiner Jackentasche sicherheitshalber mein Sprey gesucht und in die Hand genommen....
    Letztlich hatten die relativ perfektes Deutsch gesprochen und fragten nur nach einer Wohnung, an wen man sich wenden muss.
    So kann man sich täuschen.
    Trotzdem ist es bezeichnend, wie sehr man fast die Panik entwickelt, wenn einem ein Mann/Männer entgegen kommt/en, welche ein Ausländisches Aussehen besitzen. Alleine als Frau wenn es Dunkel ist, rauszugehen, würde ich wohl auch kaum mehr machen.
    Diese Bedenken hatte ich früher nicht, jedenfalls nicht in dem Ausmaß. Armes DE.

  1. Herby sagt:

    Ich lese hier immer wieder was "der böse Westen" in islamischen Ländern angerichtet hat und das wird dann gerne als Rechtfertigung für das indiskutable Verhalten von Moslems in Deutschland angeführt. Dazu ist folgendes zu sagen: erstens sind die Leute in Deutschland nicht die, die das getan haben sondern es sind die Regierungen. Zweitens kann man das Spiel beliebig fortsetzen und landet irgendwann beim Urschleim. Das macht also keinen Sinn. Es geht um das HIER und JETZT. Und hier und jetzt kommen muslimische sogenannte Flüchtlinge in UNSER Land. Da haben sie sich verdammt nochmal anzupassen und sich zu benehmen. Wenn sie unbedingt Stress haben wollen frage ich mich, wieso sie nicht geblieben sind wo sie herkommen. Auffällig ist auch, daß es eigentlich IMMER nur Muslime/Neger sind, die Stress machen. Von Asiaten, die ja auch unter Kolonialismus zu leiden hatten, hört man da nichts schlechtes. Muß also wohl doch irgendwie mit dem friedlichen Islam zusammen hängen...