Nachrichten

Wurde bei den französischen Wahlen betrogen?

Dienstag, 9. Mai 2017 , von Freeman um 10:00

Sieht so aus, wie wenn die französischen Behörden bewusst falsche Wahlzettel per Post an die Wähler geschickt haben. Viele Franzosen in Frankreich und auch in Übersee haben zwei Wahlzettel für Macron aber keinen für Le Pen erhalten. Andere machten das Kuvert auf und fanden einen intakten Wahlzettel für Macron aber einen eingerissenen für Le Pen. Eingerissene Wahlzettel sind ungültig und werden nicht gezählt. Ein offensichtlicher staatlicher Betrug zum Vorteil von Macron, der Liebling des Establishments.


Bereits am 15. April hat die britische DailyMail berichtet, es wurden 500'000 Umschläge mit zwei Wahlzettel für Emmanuel Macron verschickt und keine für Marine Le Pen. Das heisst, man konnte zweimal für Macron stimmen und keinmal für Le Pen.

Das folgende Video zeigt wie eine Person die verschlossenen Kuverts öffnete und voilà, zwei Stimmzettel für Macron sind drin.



Auch Reuters berichtete, die Partei von Le Pen hat sich bei der Wahlbehörde beschwert, weil viele Wähler in mehreren Regionen eingerissene Wahlzettel für Le Pen erhalten haben.

Das heisst, das Resultat der Briefwahl muss man jedenfalls anzweifeln.

Und im folgend Video sieht man wie ein eingebürgerter Migrant sich selber filmt, wie er alle Wahlzettel für Le Pen aus dem Wahllokal entwendet, damit niemand für sie stimmen kann.



Wenn ich mir die Wählerstimmen der einzelnen Kandidaten aus dem 1. Wahlgang anschaue und zusammenaddiere, dann stimmt etwas gewaltig nicht im Vergleich zur 2. Runde. Die überwältigende Mehrheit der Franzosen wollten eine völlig andere Politik und wählen dann den Kandidaten der ihnen KEINE verspricht??? Hallo!!!

Marine Le Pen hat versprochen, gegen die EU einen unabhängigen Kurs zu fahren, ein Referendum wegen dem Euro abzuhalten, die Grenzen gegen Masseneinwanderung zu schützen und Frankreich souveräner zu machen. Jean-Luc Mélenchon, ein radikaler Linker, versprach sogar die NATO zu verlassen, die EU zu reformieren und das Vermögen besser zu verteilen.

Dann François Asselineau, noch ein Anti-EU-Kandidat, sowie François Fillon, der gegen die Masseneinwanderung vorgehen wollte, und Nicolas Dupont-Aignan, der politisch in der Mitte zwischen Fillon und Le Pen aggiert. Nathalie Arthaud war die Kandidatin der Kommunisten und Philippe Poutou ein Gegner des Kapitalismus und auch radikaler Linker.

Jacques Cheminade wollte ebenfalls die NATO und die EU verlassen, und dann noch Jean Lassalle, der völlig verrückte Ideen gegen das Establishment hatte. Zusammenaddiert machten die Stimmen die sie bekommen haben 70 Prozent aus. Das heisst, die überwiegende Mehrheit der Wähler in Frankreich wollten eine drastische Veränderung und einen Kurswechsel.

Und dann kommt in der Endrunde der Bankster und grösste Vertreter des Status Quo Emmanuel Macron als Sieger hervor, der absolut nichts verändern will, der pro EU, pro Euro, pro NATO, pro alles ist was die Franzosen nicht wollen??? Nur 24 Prozent der Wähler der 1. Runde wollten ihn und in der 2. plötzlich 66 Prozent??? Das kann niemals stimmen und da ist was ganz gewaltiges faul!!

Laut Zahlen der 1. Runde haben von den 36 Millionen gültigen Stimmen sagenhafte 27,4 Millionen Franzosen GEGEN Macron sich ausgesprochen und NUR 8,6 für ihn. Was ist in der 2. Runde passiert, damit Macron angeblich 20,7 Millionen bekommt und Le Pen nur 10,6 Millionen Stimmen? Haben die ganzen Linken sich plötzlich für den entschieden, der absolut gegen ihre Politik ist???

Wenn die Teufelsanbeterin Hillary so einen triumphierenden Tweet absetzt, "Sieg für Macron, für Frankreich, die EU und der Welt", dann muss Macron ganz ganz schlimm sein!

insgesamt 31 Kommentare:

  1. Tech- 52 sagt:

    Da die meisten Menschen vom System (Medien Geldvorteil und Angstmacherei) manipuliert sind ändert sich auch mit korrekten Zetteln nicht all zu viel. Dass Systemgläubige "Wahlhelfer" die Zettel auf eigene Faust ohne direkte Verschwörung beschädigen dürfte auch klar sein.

  1. Sowas sowas sowas. Wer hätte das gedacht.. mal sehen was unsere pseudo demokratten dazu sagen

  1. Das war mir sowas von klar das betrogen wird. Das kann der Staat nämlich am besten. Lug und Betrug!

  1. Tom sagt:

    Es kann nur Wahlbetrug gewesen sein. Da braucht man keine Beweise. Die Tatsache, dass die Franzosen die alten Parteien abgewählt haben und trotzdem einer gewonnen hat, der genau das weiter führt, zeigt eindeutig, dasss betrogen wurde. Die Franzosen sind nicht dumm, sondern sie wurden um ihre Stimme betrogen. Es war alles bekannt für was Macron steht und was er will. Es ist unwahrscheinlich, dass die Franzosen das nicht wussten. Wie bereits am sonntag im Chat gesagt, dass Macron so hoch gewonnen hat, ist ein Indiz, dass betrogen wurde denn man muss bei der Stimmabgabe betrügen und da weiss man halt nicht genau wie viel man betrügen muss, damit es ein knappes Ergebnis wird. In Deutschland ist es nicht anders auch da wird Merkel dank fleissiger Wahlmanipulation gewinnen. Beweise gab es ja schon bei der letzen Wahl, aber alle Anzeigen wurden eingestellt bwohl es 100% Beweise gab. Nur nebenbeierwähnt, snd die Wahlen ja von unserem obersten Gericht für ungültig erklärt worden. Es interessiert aber keinen, allein die Tatsache ist ja schon betrug.

  1. Vinov sagt:

    Immernoch zu früh Demokratie als ,,Failed Experiment,, zu bezeichnen ?

    Mal wählen zuwenig...
    Manche wählen doppelt...
    Manchmal wählen sogar die Toten...

    Und für gewöhnlich ist das Ergebniss schon vor der Wahl zu sehn...

    Konnte man bei der Diktatur wenigstens noch einem Kopf alles Übel zuschieben macht sich das Volk hierbei nur selbst schuldig.

    Demokratie...die Griechen selbst hatten ihre Probleme damit.

    Gebt mir wenigstens ein bsp. wo es funktionierte...und das nicht nur für die Elite.

  1. corinne will sagt:

    Das ist ja voll billig wie in Frankreich gewählt wird. Vorgedruckte zettel die man anreisst. 1 zettel 2 Namen drauf 1 X am der richtigen Stelle. Da gibts kein beschiss mit 2x macron oder undgültig für le Pen. Wer denkt sich solch stümperhaftes wahlvorgehen aus? Das wurde einem zum bescheissen.

  1. Schorry sagt:

    Wenn sich dieser ganz offensichtlicher Wahlbetrug beweisen lässt, wieso wurde die Wahl nicht angefochtenen?

  1. Nebel sagt:

    Im Vorfeld der Wahlen wurde ja schon Fillon durch eine Kampagne zerstört. Die Folge war fûr alle Aufgeklärten klar. Goldman Sachs und r..schild agent an der Macht. So klar so traurig

  1. Surcasti sagt:

    Es gibt Tage, da kann ich nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte! Ich dachte mir schon, es sei nicht alles mit rechten Dingen zugegangen.

  1. Think sagt:

    Bei welcher Wahl wird denn nicht betrogen ???
    Selbst bei der Wahl zum Klassensprecher wird ja schon massiv Einfluss genommen und beschissen !!
    Was ist eigentlich DEMOKRATIE und kann es die überhaupt geben ???

  1. Hans Meiser sagt:

    wie blöd muß man sein, um seine eigene strafbare Handlung zu filmen?

  1. Scatty sagt:

    Bei Le Pen sind so viele Zettel beschädigt und bei Macron nicht ? Na das ist mal ein komischer Zufall........ Wahlen werden nicht durch ankreuzen gewonnen, sondern erst später beim Auszählen. Das ist hier genauso.

  1. Large sagt:

    Da waren anscheinend einige Anhänger von Macron etwas übereifrig. Wären diese Bilder über eine Wahl in Russland entstanden würden alle in Europa von Wahlbetrug sprechen. Ich glaube allerdings nicht, dass diese Aktionen etwas am Ergebnis geändert hätten. Dann währe Macron halt mit 60% gewählt worden. Jetzt müssen die Unterstützer von Macron bangen, dass die Wahl für ungültig erklärt wird. Das wäre die einzige richtige Antwort auf diese Manipulationen. Denn wenn das Ergebnis von Wahlen, durch Manipulation beeinflusst werden kann, dann wird das Schule machen und die Versuche Wahlen zu manipulieren werden zunehmen.

  1. Selbst wenn die Wahl wiederholt werden sollte raten "Sie" mal Freeman wer die Wahl gewinnt
    Auch sonst ist diese Wahl alles andere als "korrekt" abgelaufen
    Abwarten was passiert wenn das französische Volk das wahre Ausmass dieser Korruption versteht und dementsprechend handelt
    Diese Wahl war von Anfang an Betrug der Sieger stand fest als die Wahlzettel noch gar nicht gedrückt waren
    Politiker waren immer Betrüger gegen das Volk letztendlich betrügen sie sich selbst merken es aber nicht...noch nicht!!
    Wenn sie zur Zufriedenheit der Elite ihre Arbeit verrichtet haben werden sie sehr zum eigenem Erstaunen feststellen müssen das sie nichts weiter als nützliche Idioten gewesen
    Gnade den Politikern wenn sie in die Hände von Aufständischen geraten sollten
    Gott ist manchmal anderweitig beschäftigt
    In der Hölle ist viel Platz sehr viel Platz für solche bösen Buben und Mädchen wie Marcon Merkel und andere
    Was auf uns hier in Europa und anderswo zukommt wird nicht einfach werden für keinen von uns.. jedoch... wir müssen alle da durch "Sie" Freeman auch
    Wichtig ist für mich das es die Elite bis heute nicht geschafft hat den 3.WK auszulösen
    Dafür danke Ich Gott und Jesus Christus jeden Tag jeden Tag


  1. Es darf nicht sein was ist.
    Getreu nach diesem Motto wird geschoben und betrogen. Das war immer so und wird auch so bleiben. Macron muß nun liefern und zwar für alle Franzosen. Der Druck auf ihn ist riesig. Geht es schief, wird es zu Aufständen kommen. Man vergesse nicht, das Land ist gespalten. Die Chance für Front National wird noch kommen. Erst einmal muß es weiter den Bach runtergehen. Die Zeit ist noch nicht reif.

  1. migeha sagt:

    Lieber Freeman, Deine Einschätzung der Lage in Frankreich mag teilweise richtig sein, doch das Wahlergebnis bildet in etwa ab was ich selbst im Umfeld meiner Wahlheimat F erlebt habe. Selbst in meiner katholischen Gemeinde, die nicht nur auf dem Lande über Einfluß verfügt (ca. 10-15% Stadt-Land der Franzosen sind Kirchgänger) wurde vom "modernen" Priester subtil gegen Le Pen von der Kanzel geredet. Das Hochglanz-Gemeindeblatt zierte auf der Titelseite einen muslimisch-katholischen Friedensmarsch, was nicht grundsätzlich schlecht aber sehr blauäugig was die Realität in F angeht. Wer auf Probleme mit muslimischen Jugendlichen durch die in Städten allgegenwertigen Moscheen und ihre radikalisierten Schulen hinweist, sollte dies hinter vorgehaltener Hand tun, da der Staat fast in jedes Unternehmen hineinregiert und die Kirche in Frankreich vor allem im sozialen Bereich immer noch ein großer Arbeitgeber ist. Die Sozialisten stellen im Kommunalbereich und in den Departements noch eine Menge Führungspersonal, die mehrheitlich Multi-Kulti vertreten und jeden andersdenkenden als Faschisten hinstellen. Schon aus existenziellen Gründen wagen sich EU-Gegner die meist die Freizügigkeit innerhalb Europas schätzen, doch der Gesetzgebungsmaschine in Brüssel und damit verbundenem Sozialabbau kritisch gegenüberstehen nicht aus der Deckung.

    In meinem Umfeld haben jedoch einige Franzosen, die ich anfangs eher unkritisch einschätzte ungültige Stimmzettel abgegeben, da sie weder Le Pen noch Marcron wählen wollten.

    Le Pen durch die Vergangenheit ihres Vaters und seiner Partei dauerhaft diskreditiert - das Programm ist meist unbekannt sondern nur die Propaganda aus dem gleichgeschalteten TV hat den Fehler gemacht sich nicht wie Macron von den Sozialisten mit eigener neuen Bewegung zu profilieren. Die FN Wähler (darunter auch einige echte Nazis und Antisemiten der nicht nur im Elsass weitverbreitet) hätte sie damit kaum verprellt und mit ihrer Nichte Marion Le Pen als Sympathieträger eine Menge Stimmen von Frauen erhalten können, die Marie Le Pen einfach nicht begeistern kann. Ihr fehlt auch etwas das Charisma obwohl ich sie für hoch intelligent halte (wahrscheinlich auch ein Fehler...) Ein wichtiger Faktor dürfte auch die besser gefüllte Wahlkampfkasse und die kostenlose Werbung für den Rothschild-Banker Macron (wie ihn fast alle hier nennen- jedoch nicht alle abwertend) in den Medien gewesen sein, trotzdem mittlerweile eine große Mehrheit der Franzosen wie mehrere Umfragen der letzten Jahre bestätigen den Medien kein Wort mehr glauben. Doch die Flut war einfach zu groß und das Internet in Frankreich fast nur bei den unter 30-jährigen, eine jedoch oft unpolitische Spaß Generation eine Rolle spielt. RT war übrigens mehrfach vor und kurz nach der Wahl von Orange blockiert. RT-Deutsch als Iphone-App heute morgen auch wieder.

    Kurzum in einem Gespräch nach der Wahl waren nachstehende Worte zu hören, die wohl die Mehrheit der Franzosen zumindest verstehen, wenn nicht gar unterschreiben würde. Ich hoffe sie korrekt wiederzugeben zumindest sinngemäß:

    Le choix entre la grippe et les hémorroïdes- et Le Pen est la grippe....




  1. Haniel sagt:

    Danke Freeman für dein Einsehen. Noch kürzlich wurde ich hier wegen des "nicht bewiesenen Wahlbetrugs" gerügt, obwohl ich einen Beweis erbrachte. Das war in D, F ist halt noch viel näher an Afrika...

    Das Ergebnis von 66,6% ist doch aussagekräftig!

    Aber es ist doch in der ganzen EU das Gleiche. Und ich bin überzeugt, nicht die Deutschen oder Franzosen sind in ihrer Blödheit in der Mehrzahl. Die ganze EU besteht mit wenigen Ausnahmen aus Bananenrepubliken mit gefälschten Wahlen. In Wirklichkeit liegen die AfD, der FN, die M5S, die FPÖ, Wilders, Farage usw. weit vorne. Und davon haben die Angst, und die ist berechtigt, und die verleitet sie zu solchen unglaublichen Betrugsmanövern.

    Die Tage der EU sind gezählt. Danke Freeman, auch du hast einen Mosaikstein dazu beigetragen. Und auch ich werde mich als Wahlbeobachter bei der AfD beteiligen.

  1. gekko_feet sagt:

    Solange die Politiker Sklaven der Zionisten sind, werden und wurden die Völker weiterhin betrogen. Das große Problem liegt im neuen Weltsystem, des pax Judaica, welches das Weltsystem pax Americana abgelöst und das wiederum pax Britannica ablöste.

  1. Christian sagt:

    http://sites.arte.tv/karambolage/de/das-gesetz-die-briefwahl-karambolage

  1. Peter Vogl sagt:

    Macron steht für das korrupte Kartell der Aussitzer und Selbstbediener, das mittels Wahlen nicht wegzukriegen ist.

  1. hansk89 sagt:

    "Das Ergebnis von 66,6% ist doch aussagekräftig!"

    Ist eigentlich noch keinem aufgefallen, dass das Wahlergebnis "zufälligerweise" aus drei sechsen besteht? 666 oder die Zahl des Tieres. Merkwürdig, merkwürdig, die Verantwortlichen hinterlassen doch immer irgendwo ihre Hinweise. ;-)

  1. Gary56 sagt:

    Danke Freeman,das Du das nochmals vertieft hast.

  1. Joh Wel sagt:

    Es ist zu beachten, dass Macron nicht einfach mit mit 66% sondern mit 66,06% gewonnen hat. Hier setzen die Globalisten (Satanisten) auch noch mit dem "triple six" ein eindeutiges Zeichen!

  1. Quasuramex sagt:

    DA MUSS MAN WAS MACHEN . JETZT !
    Der Sache muss nachgegangen werden. Es kann nicht sein dass so etwas bescheuertes gemacht wird, wie 2 Wahlzettel für den Bankster und keine für le Pen zu schicken.
    Oder eingerissene Wahlzettel und so. Man muss dagegen was tun, ich dachte Frankreich ist das Land der Revolution , jetzt wäre der beste Zeitpunkt dafür !
    Ist es soweit gekommen das Betrug so offen und banal betrieben wird ? Was ist mit dem Volk los ? Lassen die sich das gefallen ? Oh Himmel !!!

  1. Du machst das Radio an und wirst belogen, du machst den Fernseher an und wirst belogen, du kaufst eine offizielle Gazette oder Zeitschrift und du wirst belogen, du gehst in ein Wahllokal und du wirst betrogen. Was soll noch diese ganze Scheiße in diesem verfluchten westlichen Unwertesystem ??

  1. Brummli Baer sagt:

    Aus einem früheren Beitrag:
    GEWISSEN Conscience


    Die Feigheit stellt die Frage: Ist es sicher? Die Berechnung stellt die Frage: Ist es politisch? Und die Eitelkeit kommt daher und stellt die Frage: Ist es populär? Das Gewissen jedoch stellt die Frage: Ist es richtig?
    Und es kommt die Zeit in der man eine Position einnehmen muss, die weder sicher noch politisch noch populär ist-aber man muss sie einnehmen, weil das Gewissen sagt, dass sie richtig ist.

    Martin Luther King jr.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Info über Stammtisch http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/01/info-ber-stammtisch.html#ixzz4Ney3pcSA
    Das tun wir, wir lesen hier weiter und verbreiten die Frohe Botschaft überall, wo immer es möglich ist! Einen Aufhänger finden, eine Wahrheit, die die Leute verstehen und selber leicht nachprüfen können, etwas, das diese Lügner entlarvt! Dann beginnt das Gegengift zu wirken. Wir, die Freiheits-und Friedliebenden nehmen Position. Es haben nicht alle gleich so viel Mut, aber auch der ist ansteckend wie die Angst.
    Und dann empfehle ich einen Blick auf die Quanten-Physik-Mechanik zu werfen. Neulich war ein guter Vortrag im ARTE-TV - auch ein blindes Huhn trifft gelegentlich ein Korn - das sah und lernte man verblüffendes. – (Gute, echte Physiker wissen schon lange mehr, als sie sagen, die Berufskarikatur merkelt wohl noch nicht, dass sie sich im gleichen Satz widerspricht. Ich rede noch nicht von ihrer Pseudo-Doktorarbeit!) -
    Was die Mystiker schon seit Jahrtausenden lehren, nämlich, dass unsere Welt Illusion ist, die Beobachtung den Gegenstand dieser Beobachtung verändert, im Astralen Zeit und Raum keine Rolle spielen, Telepathie sehr wohl funktioniert und Dinge sich beeinflussen ohne direkte Verbindung, die Lichtgeschwindigkeit nicht immer konstant ist und demzufolge die Formel mit variabler Lichtgeschwindigkeit je nach eingesetzter Grösse verschiedene Ausformungen des Universums ergibt*, konstant wäre es kugelförmig, könnte mit variabler Geschwindigkeit aber auch flach oder ringförmig wie ein Pneu-Luftschlauch sein. Am interessantesten wäre dann wohl, WAS IST AUSSERHALB? Und DARAUF sollten wir nicht kommen, darum die verzweifelten Versuche ein bereits totes Finanzsystem im künstlichen Koma zu erhalten, davon abzulenken, zu lügen und zu betrügen, Kriege und damit Chaos anzuheizen, weil sie um alles IN der WELT diese satanische zeiträumliche Pseudoschöpfung dauerhaft machen wollen. Eine kleine "Elite" und der Rest als Sklaven und Energiespender.
    So funktionieren auch schon dogmatische Religionen und Ideologien, die Kirche und der Lamaismus, der Islam und natürlich der talmudisch-judäische Zionismus. Dieser sollte alles dominieren. Und mit S/M, Dominas etc kennen sich diese "Eliten" ja aus.
    Auch das Milchgesicht Macron hat da zwei, eine Angetraute und eine Vertraute "Mutti". Aber typischerweise keine Kinder...
    Nun soll der psychopathische Narziss (und Na-zi-ss ?) ein an sich schon kaum regierbares Volk dirigieren, den Faschismus, die Diktatur à la Petain-Vichy 2.0 durchsetzen? Zufällig haben die derzeit noch herrschenden den Ausnahmezustand nicht immer wieder verlängert.
    Es wird alles nichts nützen!
    Das LICHT bricht sich Bahn, FREIHEIT-GLEICHHEIT-BRÜDERLCHKEIT.

    *Ein interessanter Artikel:Das Universum ist flach, Joachim Laukenmann, Weltwoche 30/03, der Schlussatz: "Astronomen wissen viel, aber sie verstehen wenig." Quantenphysiker scheinbar auch, Politiker weder noch. Das ist die Papagei & Hampelmann GmbH.

  1. Schorry sagt:

    DEMOKRATIE ist nur ein WORT,solange man Sie nicht LEBT!

  1. TzTzTz dass jetzt auch noch dieNumerologen kommen...
    Ich habe 66.6 Jahre auf dem Buckel und ich spüre mein Tier in mir...
    Eure HANNA. 1-1-1 Ich bin die beste drei mal* Smile>*

    HUMOR sollte bleiben, bis zum nächsten Rattengesicht in der Tagesschau
    Da dachte ich mal wieder an die smarten boys, die für WählerInnen (Achtung I ist SatirIn)attraktiv sind.

  1. Fränk sagt:

    @Hans Meiser,
    die haben doch nix zu befürchten. Tun sich damit noch wichtig, dass sie es sogar filmen können.

    ------------------

    Und die Asylanten waren natürlich massiv daran interessiert, daß die Macrone gewinnen mußte.

  1. Jo sagt:

    @ Joh Wel
    Ja, tatsächlich, 66,06%, das kann kein Zufall sein, absolut nicht.

    "Bei der französischen Präsidentenstichwahl hat sich Emmanuel Macron am Sonntag eindeutig gegen Marine Le Pen durchgesetzt. Der sozialliberale Kandidat kommt nach Auszählung von 99 Prozent der Stimmen auf 66,06 Prozent, die rechtsextreme Le Pen auf 33,94 Prozent. "

    Es sind eben doch......Globalisten (Satanisten)
    (Schüler heiratet Lehrerin, keine Kinder und er soll ein Land regieren, merken die Menschen denn gar nichts?)

    https://derstandard.at/jetzt/livebericht/2000057005013/stichwahl-frankreich-hat-gewaehlt-emmanuel-macron-wird-naechster-praesident--deutlicher-abstand-zu-marine-le-pen

  1. Wir erinnern uns an die Wahlen zum Bundespräsidenten
    in Österreich - Hofer war im 1. Wahlgang auch vor
    van der Bellen, und im 2. war es dann auch wieder umgekehrt!

    Das zeigt wieder klar dass diese Globalisierer
    auch faschisten sind. Von demokratischen grund
    sätzen KEINE SPUR....dabei haben die in ihrer
    grenzenlosen Raffgier einfach nur Angst ihren
    gegenwärtigen Status zu verlieren.

    Wacht auf Leute, so funktioniert das richtige Leben!!
    Man muss für das was man hat auch selber etwas
    tun und kann nicht nur den ahnungslosen durch
    solche Betrügereien (wie z.B. TTIP od. die €U..)
    ihren Status wegnehmen.

    Was seids ihr nur für armselige Pfeifen :P