Nachrichten

Trump erkennt Jerusalem als US-Hauptstadt an

Mittwoch, 6. Dezember 2017 , von Freeman um 21:00

Endlich hat Präsident Donald Trump die Tatsache zugegeben, Washington wird von den Zionisten kontrolliert und hat deshalb verkündet, Jerusalem ist die Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika. "Ich bin zu der Erkenntnis gelangt, dass es Zeit ist, Jerusalem als Hauptstadt der USA anzuerkennen", sagte Trump am Mittwoch in Washington.


Trump wies das Weisse Haus an, mit dem Prozess zur Verlegung des Regierungssitzes von Washington nach Jerusalem zu beginnen. "Dieser Prozess beginnt sofort", sagte Trump. Damit wird was eh schon lange hinter den Kulissen läuft endlich in die Realität umgesetzt, fügte er hinzu.

Statt Israel als 51. amerikanischen Bundesstaat zu annektieren hat jetzt Trump den Weg eingeleitet, dass die Vereinigten Staaten ein Teil von Gross-Israel werden, mit der Hauptstadt in Jerusalem.

Das Problem ist nur, Jerusalem wird auch von den Palästinensern als Hauptstadt Palästinas beansprucht. Der Ostteil der Stadt ist arabisch geprägt und wird vorwiegend von Arabern bewohnt.

Netanjahu lobt den Entschluss als "historisch" und kann dadurch endlich zugeben, er besitzt die wirkliche Macht über die Amerikaner.

Am meisten freut sich aber Lord Jacob Rothschild (80). Ist doch damit endlich was mit der Balfour-Deklaration am 2. November 1917 eingeleitet wurde in Erfüllung gegangen.

Aber die arabischen Nachbarn Israels reagierten indes empört.

"Diese Massnahme ist eine Schlag für die arabisch-amerikanischen Beziehungen und für die amerikanische Rolle als Vermittler zwischen Palästinensern und Israelis. Sie erschüttert das Vertrauen der Araber in die Neutralität der Amerikaner", sagte Ahmed Abu al-Ghait, Generalsekretär der Arabischen Liga.

Mehrere palästinensische Gruppierungen haben aus Empörung über Trumps Entscheidung von Mittwoch an zu drei "Tagen des Zorns" aufgerufen.

In der Nähe von Bethlehem kam es zu einer Konfrontation zwischen Palästinensern und israelischen Soldaten. In Bethlehem verbrannten Demonstranten schon am Dienstagabend Bilder von Trump.


In Gaza zündeten am Mittwoch hunderte Demonstranten Trump-Bilder und US-Flaggen an. Beobachter warnten vor möglichen Ausschreitungen in Jerusalem, dem Westjordanland und dem Gazastreifen.

Es gibt bereits das Gerücht, Trump wird den Tempelberg einebenen lassen und dort den neuen Regierungssitz errichten. Der Grund: Dann gibt es nichts mehr über was die Juden und Moslems sich streiten können.

Das scheint was ein gläubiger Christ wie Trump es ist tun sollte, speziell wo es doch der Ort war, wo Jesus die jüdischen Geldwechsler aus dem Tempel gejagt hat.

---------------

Zur Feier von 100 Jahre Balfour-Deklaration ein Interview mit Jacob Rothschild in seinem Palast:

"Es war das grösste Ereignis im jüdischem Leben für tausende Jahre, ein Wunder ... Es dauerte 3'000 Jahre um dazu zu kommen."

insgesamt 22 Kommentare:

  1. Tja, die Bibel ist war und langsam wird Gott seinen Plan umsetzen. Haleluja und Shalom

  1. Anonym sagt:

    So werden professionelle Fakenews in den MainShitMedien vetrieben...
    Der Artikel, wenn er denn eintreten würde, wäre eigentlich nicht sehr überraschend

  1. Ella sagt:

    Gute Satire @ Freeman:

    Die USA wurden schon lange ueber viele Jahre von Jerusalem aus , aeh ,regiert. Fruehere Presidenten und fruehere und jetztige Kabinetts, -Kongress, -Senats und Supreme courtmitglieder gehoeren den Doppelpaesslern an. Von Think Thanks, CFR, ec. gar nicht zu reden z.B. NY State beide Senatoren gehoeren dem Voelkchen an. es

    51. Bundestaat wuerde ich die Rothschild Platation und Versuchsgelaende nicht nennen er einen District wie den District of Columbia aka D.C. der nicht zu den Bundestaaten der USA gehoert. Auch eine Bezeichnung als Commenwealth waere moelgich wie es z.B. die Bundestaaten Kentucky und New Hampshire mit eigenen Gesetzen sind. Es wuerde dahingehend passen, das die Englaender einen grossen Anteil an dem Chaos im Mittleren Osten durch ihre Kolonisierungpoltik und willkuerliche Grenzziehung und Staatenbildung siehe Isreal und Irak hatten.

    Warum Trump gerade jetzt, die US Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen will und Jerusalem als Hauptstadt anerkennt, ist fraglich. Es war jedoch eines der Wahlversprechen Trumps.
    Vermutlich, hat sein Schwiegersohn Kuschner zu dieser Entscheidung beigetragen.
    Eventuell, hat sich Trump auch dadurch bestaerkt gefuehlt ,das er nun endlich nach vielen Blockierungen von federal Courts in verschiedenen Bundestaaten wie Hawai und Californien , nun endlich per Supreme court seinen Muslim ban durchgesetzt wurde. .

    Folgendes habe ich in verschiedenen Blocks gelesen:
    -Der Beschluss, Jerusalem als Hauptstadt anzuerkennen und die US Botschaft von Tel Aviv dahin zu verlegen, wurde von Kongress 1995 unter Billy Boy Clintons Regierung abgestimmt,jedoch alle Sechs Monate per Dekret weiter verschoben. Vor allem wenn man die Hintergruende Obama's und der Bush familie kennt durch ausverstaendlich.
    -Im Koran wird angeblich Jerusalem nur soweit erwaehnt, dass es die rechtmaessige Stadt der Juden sei.
    - Der Prophet war nie in Jerusalem oder ist dort per Pferd in Allah'a Jagdgruende aufgestiegen. Die Eroberung war ca. 250 Jahre spaeter.

    -Das Ganze scheint das uebliche Machtspiel um Einfluss, Wasser, Land, Oel und Geld unter dem Deckmantel der Religionen zu sein.
    -Interessant waere dabei zu wissen, wie weit der neue Koenig der Saudis, der ja einiges veraendern will, dabei die Hand im Spiel hat.
    - Putin hat bereits im April dieses Jahres Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Sonderbarer Weise gab es da kein Doomsday Geschrei in den BS Medien, es wurde ueberhaupt nicht darueber geschrieben. Meines Wissens gab es zu Putins Beschluss auch keine Proteste der Araber.

    Ma

  1. Scatty sagt:

    Die Lunte brennt...........fragt sich nur wie lang sie ist.

  1. Na dann, FROHE WEIHNACHTEN, übrigens ein im Ursprung heidnisches Fest: http://www.bibelpoint.de/weihnachten-heidnisches-fest.html

  1. MADMAX sagt:

    Trump ist mit Abstand der dümmste und am leichtesten manipulierbare Präsident den die USA bisher hatten!
    Ich meine ernsthaft, was hat der Typ vor? Einen dritten Weltkrieg auslösen?
    Die nächsten 3 Jahre seiner Präsidentschaft gehen hoffentlich schnell vorbei bevor ihm weitere und noch dümmere Einfälle kommen...
    Eigentlich ist nur Killary Clinton schuld, dass er gewinnen konnte!
    Hätte Sie nicht die Kandidatur von Sanders boykottiert, wäre Sanders jetzt Präsident und wir müssten uns nicht so einen Scheiß ansehen!

  1. Skeptiker sagt:

    Pünktlich zum Nikolaus hasst Du aber ein Kalendertürchen geöffnet, wow! Eine gekonnte satirische Überzeichnung der tatsächlichen Zusammenhänge. Der Bezug zur Balfour- Deklaration, einer entscheidenden weltpolitischen Wegmarke, ist richtig. Wer die Balfour -Deklaration, verbunden mit den Ereignissen im davor liegenden Jahr kennt, versteht warum die deutsche Geschichte diesen Verlauf genommen hat. Die war für uns Deutsche nicht minder einschneidend, wie für die Palästinenser.
    Interessant ist die Frage, was bezweckt er mit derlei Maßnahmen? Ist er ein unbegabter Außenpolitiker oder will er mit solchen Entscheidungen den Menschen die Augen öffnen, über die wahren Machtverhältnisse in den USA? Sollte zweites zutreffend sein, müsste er aber auch durchaus mächtige Verbündete innerhalb des Tiefen Staates haben. Für letzteres spricht immerhin, das die Mainstreammedien an Trump nicht so richtig gefallen finden können

  1. Anonym sagt:

    Rothschild war sich der Tragweite seiner Handlung zur Gründung eines zionistischen Staates bewußt, was bedeuted das damalige England, welches kaum mehr Nahrungs- und Kriegsreserven hatte wurde durch diesen Deal der Balfour Deklaration, der Hereinholung der USA in den Krieg, gerettet und zum Sieger gemacht. Die Folgen dieses Deals haben Millionen von Europäern, vorallem Deutschen das Leben gekostet. Zu dieser Zeit hatte das Deutsche Reich, aus der Rolle des Stärkeren, aber wissend, daß die Zerstörungen untragbar geworden sind, einen einmaligen, ehrlichen Friedensvertrag - modus vivendi- angeboten. Also die Grenzen wie bei Beginn des Krieges und England war nicht abgeneigt. Durch diesen Deal der Balfour Deklaration, des Grundsteines des Staates Israel, aber wurde der Geschichtsverlauf dann so massiv durch eine Hintergrundmacht mit viel Geld beeinflußt, daß die ganze Familie Rothschild eigentlich vor ein Weltgericht gestellt werden sollte bzw. ihr ganzes ergaunertes Vermögen eingezogen werden sollte. Als die Deutsche Reichsregierung nach der unausweichlichen Niederlage beim Verhandeln des Versailler Vertrages dann sah wie sie durch eine fremde Macht in die Knie gezwungen wurden und dann auch noch alle Kriegsschuld aufgebrummt bekommen haben, war die Saat für den Judenhaß, der dann in den Holocaust mündete, gesät. Die Balfour Deklaration hat also auch die dann urplötzlich aufkeimende Judenfeindlichkeit produziert und brachte erst einen Adolf Hitler und die Nationalsozialisten hervor. Das Prinzip von Ursache und Wirkung.

  1. Und mit diesem Schritt ist Ärger programmiert.
    Denn "Er" weiss nicht was er tut.

  1. Anonym sagt:

    Man sollte das schon im Kontext betrachten. Dieses idiotische Gesetz des US-Kongresses, nach dem nun Jerusalem als Hauptstadt anerkannt wird, wurde bereits 1995, also vor 22 Jahren verabschiedet. Trump lässt - im Gegensatz zu allen vorherigen Präsidenten - sein Veto gegen die Inkraftsetzung fallen und stellt damit den Ziocons eine klassische Falle.

    Da wird noch einiges nachkommen. Die Furcht vor negativen Auswirkungen für die Ziocons, etwa in Deutschland, ist z.B. an der Reaktion der Zonenwachtel deutlich zu erkennen. Trump ist gerissener als es sich die meisten vorstellen können. Man ersetze in Freemans Artikel den Namen "Trump" einfach mal durch den Urheber des Gesetzes, also "US-Kongress" und es wird klar, wen Trump hier im Zielrohr hat.

  1. lasso lasso sagt:

    ich vermute Trump lockt Isreal mit einem großen Happen um dafür die zwei-Staaten Lösung zu bekommen....??

  1. couchlock sagt:

    russland hat nur westjerusalem als hauptstadt anerkannt, ostjerusalem soll zu palästina gehören. ein kleiner unterschied....

  1. couchlock sagt:

    das ist aber schräg gedacht. trump steht auf israel, schon wegen seines schwiegersohnes, und macht keinen hehl draus.
    dass es immer noch menschen gibt, die trump irgendwelche noblen motive zuschreiben, kann ich nicht verstehen.

  1. Was Trump da gemacht hat, ist Provokation pur.
    Es wird die Agressionen nur steigern und der Frieden dadurch unmöglich gemacht.
    In 30-40 Jahren wird in den Geschichstbücherm darüber zu lesen sein, wie der 3te Weltkrieg begonnen hat. Die Menschen dann, werden mit Unverständnis auf diese Taten hinweisen, so wie wir heute die Entstehung letzten beiden Weltkriege beurteilen.
    Einfach nur Wahnsinn.

  1. yilmaz sagt:

    7. Dezember 2017 um 17:49Anonym Anonym hat gesagt...

    das sehe ich auch so, Trump macht einen auf naiv, ist aber gerissen und clever ohne Ende. Schaun wir mal inwieweit er es schafft gegen die Illuminaten-Schattenregierung anzukämpfen... ganz allein ist es schier unmöglich gegen die dunkle Seite der Macht zu kämpfen, da braucht man Verbündete... aber Trumps Frau hat echt Klasse :) !

  1. Anonym sagt:

    Israel wird nie einen unabhängigen Palästinenserstaat zulassen. Das hat die Fatah, im Gegensatz zur Hamas, auch stillschweigend akzeptiert. Dafür erhält sie Millionen von der EU und den USA. Davon wird der gute Lebensstandard der Führungsriege gesichert und der Sicherheitsapparat und die minimale Infrastruktur finaziert, um die eigenen Landsleute ruhig zu stellen. Die Kollaboration mit Israel geht sogar soweit, dass man dem Gazastreifen den Strom abdreht, das Wasser kappt und Gelder für Versorgung zurückhält.
    Trumps Maßnahme hat zumindest für jedermann sichtbar diesen unabänderlichen Status Quo auf Basis einer Kollaboration zementiert. Dies ist nun auch für die Fatah inakzeptabel. Man muss zumindest immer die Hoffnung auf den unabhängigen Palästinenserstaat aufrecht erhalten. Auch wenn man die Klage bei der UNO sofort zurückzieht, wenn die USA die Palästinenservertretung in NY nicht mehr finanziert.
    Trumps Maßnahme könnte aber noch Schlimmeres bedeuten, nämlich die völlige Annektion Palästinas durch Israel und die Deportation der Palästinenser in die Wüste, so wie es Marokko mit dem Volk der Westsahara getan hat.
    Es ist aber auch eine ungewollt positive Wende möglich. Wenn die UNO einen gemeinsamen Staat der Israelis und Palästinenser durchsetzen würde, wäre Israel für das Wohl seiner arabischen (gleichberechtigten) Bürger völkerrechtlich in der Plicht, einer Verantwortung, der sie sich jetzt entziehen, indem sie der "Palästinensischen SElbstverwaltung" übertragen wird.

  1. Dirk sagt:

    Ob der Zeitpunkt von Trumps Bekanntgabe weise war: keine Ahnung.
    Tatsächlich passiert ja eigentlich nicht viel: na, gut, dann anerkennen die USA halt Jerusalem als Hauptstadt der USA...äh... Israels. Und jetzt?
    Putin hatte im April bereits den Westteil als Hauptstadt Israels anerkannt. Hat sich kaum einer darüber aufgeregt. Gab es Aufstände im Gaza-Streifen?
    Die Hamas und die Fatah instrumentalisieren das Geschehen. Gemäß ihrer Charta, die letztlich besagt, dass Israel kein Exitenzrecht hat (ist nur bisschen "zionistischer" ausgedrückt in der Charta), marschieren jetzt Palästinenser gegen israelische Soldaten, die irgendwie auch nichts dafür können, dass Trump diese Entscheidung getroffen hat.
    Naja, ist halt vieles Ideologie.
    Und kostet leider Menschenleben. Traurig.

  1. Der Realist sagt:

    Verstehe ich als einziger was hier vor sich geht??Mit der Anerkennung jerusalems wird bald ne neue terrorgruppe von cia erfunden dir dann bekämpft werden muss!!Nachdem Russland und seine Verbündete amerikas Plan durchkreuzt haben und den isis in die Hölle geschickt haben muss was neues her!Wie will Amerika ohne krieg und Konflikte überleben,da ich Amerika Politik genauestens beobachte kann ich mir vorstellen das die cia bald ne neue Gruppe erfindet die angeblich die Welt bedroht!!Amerika braucht krieg und Konflikte und erfundene terror Gruppierungen um weiterhin zu überleben!

    Freeman was sagst du dazu ???Ich habe erst durch dich gelernt alles zu hinterfragen!!

  1. Also eher ist die USA eine israelische Exklave und man könnte für beide endlich offiziell die Hauptstadt Jerusalem D.C. ausrufen.
    .
    Das der Mittlere- und Nahe Osten von den Kriegsgewinnern (ehem. Kolonialverbrecher-Nationen)zusammen mit den Oelfirmen und Räuberbaronen (aka Rockefeller/Rothschild) wie eine Geburtstagstorte aufgeteilt wurde (Balfour/Sykes-Pikot Abkommen) ist die Hauptursache für den Schlamassel "dort unten"!
    .
    Der Anspruch des Islam entspringt ihrer Weltvorstellung, dass sie legitimiert waren u.a. auch Israel/Jerusalem mit dem Schwert zu erobern. Allah & Jehova sind da sehr ähnlich: Sie forden alleinigen Herrschaftsanspruch, totalen Gehorsam und fordern auf alle ungläubigen zu töten! (Das ist nicht Gott und nicht Jesus' Mohammed's Botschaft! Verd**** nochmal!) Das ist Problem Nummer zwei!
    .
    Allah & Jehova kommen von der gleichen Quelle - und die verbirgt sich im alten Sumer (Enki/Enlil) quasi eine spirituelle Transformation, passiert laufend auf diesem Planeten, kann einem schon in den Wahnsinn treiben, echt! Problem Nummer drei: Who is Who!? - (Ja wer ist denn da wer!?)
    .
    Ergo - die Juden waren vorher da und wurden zuerst von den Römern unterdrückt und danach von den Arabern/Islam. Die Story vorher ist ja aus der Bibel bekannnt, Exodus hier, Exodus da (Babylon/Aegypten/Auszug mit hausgemachtem Genozid nach Kanaan usw.)
    .
    Der Islam wird auch hier Missbraucht um politisch Kapital daraus zu schlagen, Völker in den Krieg zu schicken und es ist der "Alte Kampf" Jehova gegen Luzifer, Enlil gegen Enki...fehlt eigentlich nur, dass die "Alten Götterr" endlich aus dem Schatten ans Licht treten und sich zeigen , aber den Gefallen tun sie uns nicht! Die Menschheit verdient es auch nicht, da kurz vor dem Verblöfen durch Medien, Smartphone,Tablet, Computer/Internet, dekadentem Konsum/Luxus/Materialismus, echt sie würden es nicht kapieren!
    .
    Die Menschheit ist dabei zu einem Haufen aufgeblasener, Selbstdarsteller, Narzisten, Ultra-Egoisten und krank-perversen Hedonisten zu verkommen (danke Google/Wikipedia, macht jeden Idioten zum 5min Instant-Einstein) Und last but not least aggressive gewaltbereite kleine Mistkröten überall (ob das auch aus der Primaten-Unterhaltungsindustrie kommt, hmm? Oder sind wir einfach so prädestiniert!?)
    .
    Die Araber und Juden sollten endlich mal lernen zusammen in Frieden und gegenseitigem Respekt zu leben und FREUNDE werden! Aber beide Seiten sind so komplett hirngewaschen von FEHLGELEITETEN religiösen Führern & Verführern, Religion ist eine Erfindung der Politiker welche uns die Propheten entführt hat, ihre Botschaft zweckentfremdet und ins GEGENTEIL verdreht und uns alle ins Verderben, bzw. unter ihre Herrschaft/Knechtschaft führen soll! Lernen wir alle wieder direkt (ohne Zwischenhändler wie Priester/Rabbi/Imam) Kontakt zu Gott zu finden damit alle Menschen wieder Brüder und Schwestern werden! Keine Macht der Schlange, dem Parasiten und zornigen, strafenden Göttern! Amen, Prost und schönen 2. Advent morgen! Hoffe es gibt Glühwein für alle!!! ;-D

  1. Klauz Allez sagt:

    Ah ja klar, Ella.
    Das ist doch alles gemacht, die Medien pushen das und übertreiben, machen die Leute scharf.
    Ob jetzt Haupstadt oder nicht, besetzt ist die Stadt doch ohnehin.