Nachrichten

Die neue GroKo schenkt Israel ein Kriegsschiff

Donnerstag, 8. Februar 2018 , von Freeman um 15:00

Es sind keine 24 Stunden seit der Einigung über den Koalitionsvertrag vergangen und schon melden die israelischen Medien, eine deutsche Werft beginnt mit der Arbeit an hochmodernen Kriegsschiffen für Israel. Es wurde auf das grünes Licht viereinhalb Monate gewartet, nachdem es wieder eine CDU/CSU/SPD-Regierung ist. Die erste von vier Korvetten soll bereits nächstes Jahr geliefert werden.

Wie bei den sechs U-Booten der Dolphin-Klasse, die grösstenteils vom deutschen Steuerzahler subventioniert wurden (das erste U-Boot wurde sogar gratis geliefert), wird auch hier der deutsche Staat mit 25 Prozent sich an den Baukosten beteiligen. Das heisst, Israel bestellt vier Kriegsschiffe und bekommt eins geschenkt.


Ja, die deutschen Städte mögen wegen Geldmangel verlottern, die Infrastruktur zusammenbrechen, Schulen und Kindergärten in einem erbärmlichen Zustand sein, aber Geld, um Waffen an Israel zu liefern, ist immer da.

In diesem Fall handelt es sich um vier Korvetten mit Tarnkappentechnik der Sa’ar-6-Klasse für die israelische Marine. Das Gesamtvolumen soll 430 Millionen Euro betragen und davon übernimmt Deutschland 115 Millionen Euro.

Als Entwurfsvorlage diente die deutsche Korvette K130, jedoch mit einer stärkeren Bewaffnung und der Fähigkeit zur Aufnahme eines Bordhubschraubers und bis zu zwei Drohnen.

Diese neuen Kriegsschiffe sollen die Erdgasfelder, die Bohrinseln und Hoheitsgewässer des zionistischen Konstrukts verteidigen.


"Die Sa'ar-6-Schiffe sind eine der Hauptsäulen der Verteidigungsmauer der IDF", sagte Vizeadmiral Eli Sharvit, Kommandeur der israelischen Marine.

"In den letzten Jahren wurde die Bedeutung der maritimen Vorherrschaft mit dem Verständnis verstärkt, dass sie eine Säule der Sicherheit des Staates Israel darstellt", sagte er.

Die erste Korvette der Sa'ar-6-Klasse, die in Kiel bei German Naval Yards Holdings GmbH gebaut wird, soll im November 2019 eintreffen. Die letzte soll im Februar 2021 geliefert werden. Alle vier sollen im folgendem Jahr in vollem Umfang einsatzbereit sein.

Neben Raketenabwehrsystemen, wie der Marineversion des Iron Dome und dem Barak-8-Raketenabwehrsystem für Langstrecken-Boden-Luft-Raketen, wird jedes hochmoderne Schiff mit präzisen Offensivraketen ausgestattet sein und mit Systemen zur elektronischen Kriegsführung.

Die 90 Meter langen Schiffe werden eine Besatzungen von 70 Seeleuten an Bord haben, die von unbemannten Drohnen und Marinehubschraubern unterstützt werden. Die Korvetten haben eine maximale Geschwindigkeit von 24 Knoten (44,5 km / h) mit einer Reichweite von 2'600 nautischen Meilen (4'630 km).

"Das Brot und die Butter der Sa'ar-6 sind ihre Verteidigungs- und Offensivfähigkeiten", sagte der leitende Marineoffizier. "Ich wünschte, wir könnten diese Schiffe jetzt schon in unseren Gewässern haben."

Laut Medien gelangen mehr als 90% der israelischen Importe auf dem Seeweg ins Land, und obwohl die Marine im Vergleich zu anderen IDF-Armeeteilen klein ist, muss sie rund 44'000 km2 schützen, eine Meeresfläche fast doppelt so gross wie Israel, heisst es.

Die neuen Schiffe werden zur Verteidigung von Israels Erdgas-Bohrinseln verwendet, die rund 60% (und bald 75%) der Elektrizität des Landes liefern.

Laut dem leitenden Marineoffizier patrouilliert ein Raketenboot im Normalfall die israelischen Hoheitsgewässer, aber während der Kriegszeit wird die Marine ein Schiff in der Nähe jeder Förderplattform stationieren, die angeblich Ziele für die Hisbollah sind.

"Wir glauben, dass die Hisbollah in der Lage ist, jeden Punkt in unseren Gewässern zu treffen", sagte der Offizier und erklärte, dass die libanesische Gruppe zwar keine Marinefähigkeiten besitzt, aber Langstreckenraketen, darunter auch Präzisions-Raketen.

"Die Hisbollah strahlt Seemacht aus, auch ohne Schiffe oder U-Boote", sagte er. "Die iranische Präsenz ist eine Spielwende", weil die Raketen angeblich vom Iran geliefert wurden.

Die Spannungen mit dem Libanon sind in den letzten Tagen gestiegen und Israel hat dem Libanon wegen der Gasfelder gedroht. Siehe meinen Artikel "Israel droht dem Libanon wegen Gasfelder.

In einem Interview mit Ynet sagte der Minister für Infrastruktur, Wasser und Energie, Yuval Steinitz, Israel wäre bereit seine Hoheitsgewässer zu verteidigen.

Die Hisbollah, sagte er, "sollte unsere Hoheitsgewässer nicht bedrohen und definitiv nicht dort eindringen. Wenn sie uns angreifen, wird unsere Reaktion schneller und verheerender sein als in der Vergangenheit."

"Israel ist die stärkste Nation in der Region und wir werden unser Meeresgebiet und die Gasbohrtürme verteidigen."

Ja, mit deutschen U-Boote und Kriegsschiffe, die zum grossen Teil geschenkt sind und in Wirklichkeit nur dem Angriff dienen. Warum wird sonst eine Tarnkappenfähigkeit für diese vier neuen Korvetten verlangt?

Was soll das für eine Bedrohung sein, wenn zugegebenermassen die Hisbollah weder eine Marine noch eine Luftwaffe besitzt? Ist doch voll erfunden und aufgeblasen, "die stärkste Nation in der Region", die auch noch Atombomben besitzt, soll von einer Miliz bedroht sein.

Bisher hat nur Israel den Libanon angegriffen, ist dort zweimal einmarschiert und hat tödliche und zerstörerische Kriege geführt.

Ausserdem hat die IDF wieder gestern von libanesischem Luftraum aus Ziele in Syrien mit Raketen angegriffen, in der Nähe von Damaskus.

Wer ist der wirkliche Aggressor und greift ständig seine Nachbarn an? Das kriminelle dabei ist, Deutschland hilft mit Waffenlieferungen.

-------------------

Apropos neue GroKo, Martin Schulz soll neuer Aussenminister werden. Einen unfähigeren und unbeliebteren Trottel hätte man nicht als Vertreter Deutschlands nehmen können!

Und dann, hat die SPD unter der Leitung von Schulz nicht im Wahlkampf hoch und heilig versprochen, keine GroKo mehr eingehen zu wollen?

Wie erkennt man, wenn Politiker lügen? Wenn sie den Mund aufmachen.



Nach der Wahl im September hat Schulz gesagt, er wird NICHT als Minister in ein Kabinett von Merkel eintreten ... jetzt tut er es doch!!!

So ein Dreckslügner, dem man nichts glauben kann.

-------------------

Papa, kannst du mir das Wort "relativ" bitte erklären?
Ja gerne mein Sohn.
11 Flaschen im Weinkeller zu haben ist relativ wenig.
11 Flaschen in der Bundesregierung ist relativ viel.

insgesamt 19 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Ich habe von zwei Leuten, die militärische Marine-Technik professionell verfolgen, gehört, dass diese U-Boot-Klasse (gebaut von Siemens), die du am Anfang des Beitrags erwähnst, technische Probleme hat. Und, das, angeblich, keine einsatzbereit ist! Im Netz habe ich nichts darüber gefunden. Hast du, oder ein Leser von dir, mehr Infos?

  1. ER@ sagt:

    Diese Grosskotz Terroristen müssten für jeden Cent persönlich aufkommen.25% aus eigener Tasche bezahlen.Bei Wasser und Kot dafür schuften!

  1. Eine Lachnummer als Außenminister.
    Die SPD wird immer besser.
    Das beste ist, im nächsten Bundestag 2021 wird's keine SPD mehr geben.
    Wer seine Wähler so schamlos, so frech, so hinterhältig belogen hat, und immer noch so schamlos,so frech,und hinterhältig belügt,der Deutsche Wähler vergisst das nicht.
    Zu den Waffen an Israel...
    Was will man gross erwarten von einer zionistisch angehauchten Merkel?
    Auch hierfür wird Merkel wenn die Zeit gekommen, sich verantworten zu haben.
    Hier geht alles den Bach runter...fürchterlich.
    Was man mit solcher Summe an Geld bei uns bewerkstelligen kann,ich möchte das gar nicht so genau wissen.
    Ich verachte diese Person immer mehr.
    Nicht Deutschland dient sie sondern den Zionisten.
    Danke für den Bericht Freeman.
    Und was Israel weiter angeht,,,,
    die bekommen nochmal so auf ihren Sack, das sie Eierfrei den Rest ihres Dasein rumlaufen werden.
    Dabei ist es nicht das Volk was ich verachte, es ist die zerstörerische Politik dieses Landes.

  1. Marcus Junge sagt:

    Sehr schön, dann hat wenigstens die andere Kriegsmarine der BRD funktionierendes schwimmendes Material, nachdem die Bunte Marine ja nur im Hafen / Dock liegt, wegen Geld und Ersatzteilmangel und eh kaum Schiffe / Boote mehr hat. Prioritäten der Bundesjunta halt, damit auch keiner merkelt, man habe nicht deutlich gemacht, wer eigentlich die BRD kontrolliert.

  1. Anonym sagt:

    @ ersten Post, richtig, keines der deutschen Dolphin U-Boote ist derzeit einsatzbereit. War vor kurzem aber auch noch auf Sputnik zu lesen.
    Ebenso ist der größte Teil der Leos nicht einsatzbereit und vieles mehr.
    Aus guter Quelle weis ich, das der Eurofighter mehr Stunden am Boden verbringt als in der Luft, die Flugstunden dieser " High Tech " Schrottmühlen sind so absurd hoch, das es keinen gescheiten Kosten/Nutzenfaktor ergibt. Ausserdem ist die Wartung ein Albtraum für die Bodencrews.
    Desweiteren ist dieser tolle neue Transporthubschrauber weit unter den Erwartungen. Das Bodenblech ist immernoch so dünn, das es Beulen schlägt wenn man mit schweren Kampfstiefeln rein springt. Seine hauptaufgabe, leichte Fahrzeuge transportieren kann er nicht erfüllen usw...
    Der A 400M hat ja auch seine Mängel und steht derzeit nur rum...
    Ja, von der Leyen hat die BW sowas von runter gewirtschaftet das sie eigendlich gar nicht mehr Kampffähig ist.

  1. Anonym sagt:

    @Anonym: Danke für die schnelle Antwort. Sieht nicht gut aus. Vor allem wenn man bedenkt, das BW ein Teil der NATO-Truppe ist, die den Bären an seiner westlichen Grenze provoziert. Manche Leute sind in der Tat suizidgefährdet!

    Wenn ich einwenden darf: Ich kann mir nicht vorstellen, dass von der Leyen es alleine geschafft hat, BW herunter zu wirtschaften. Gott behüte, dass ich sie verteidige. Aber sie ist "nur" die letzen vier Jahre Verteidigungsministerin, und die von dir angeführten Projekte liegen vor ihrer Zeit, manche auch Jahrzehnte.

    Ich fürchte, dass es, langsam aber sicher, seit einiger Zeit bergab geht. Und in den letzten Jahren kommt's scheibchenweise raus: BER, Stuttgart 21, Elbphilharmonie, Diesel-Gate, Deutsche Bank... Und gesellschaftlichen Veränderungen zum Schlimmeren haben wir nicht Mal erwähnt.

    Alles Gute!

    PS - Weißt du zufällig, ob nur Deutsche Dolphin U-Boote nicht einsatzbereit sind oder alle (inklusive Israelische)? Laut von mir erwähnten Leuten sind es, angeblich, alle. Es kann aber sein, sie meinten "alle Deutschen", haben aber "Deutschen" rausgelassen (ich vermute, nicht aus Böswilligkeit).

  1. Job Killer sagt:

    Auch und gerade die Ingenieure für Luftfahrttechnik haben den 11. September begriffen und sehen, daß "wir" die Bösen sind und Ihre Produkte geradewegs für den nächsten, absichtsvollen Krieg gebaut werden. Deswegen bohrte sich der A400 im Sturzflug in den Acker, der brandneue "Tiger" ließ in Mali den Piloten keine Chance. Fregatte 125, Stolz der Marine, hat Schlagseite schon seit Stapellauf ohne jede Feindwirkung. Und dem Flughafen BER unstelle ich mal eine dunkle, militärische Schattenseite. Für einen Krieg gg. Rußland genügt Ramstein wohl kaum.

    Hinter diesen "Pannen" sähe ich verantwortungsvolles Handeln, zivilen Ungehorsam.

    Was die SPD angeht: Werdet dieser Tage noch Mitglied, kostet 5,- Euro mtl., in 4 Wochen werden alle Mitglieder über die Große Koalition befragt, und dann stimmt Ihr nach Eurem Gewissen ab!

    https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

    Schon deren Selbstbild zeigt wo's langgeht. Also bringt Euch ein in die Politik, das sagen alle Politiker. Eintreten, abstimmen, "Basta!" (das Lieblingswort des G. Schröder.)

    Und falls Ihr, oh nein, die Nase nach einem Monat voll haben solltet, trätet Ihr halt ohne Kündigungsfrist aus. Hinterher könnte man immerhin sagen, man war dabei, als Geschichte geschrieben wurde.

  1. Taps sagt:

    es ist doch ganz gut das deutsche Kriegsmaschinerie nicht einsatzfähig ist. soll ruhig alles am Boden bleiben und wenn vdL dabei mithilft - tut sie wenigstens dort was sinnvolles.

  1. axmu sagt:

    Mir kommt nur noch das K..... !!!!

    Wir Deppen malochen für andere und für unseren Untergang

  1. Locke sagt:

    Blogger axmu hat gesagt...

    Mir kommt nur noch das K..... !!!!

    Das sehe ich genauso, das hier ist nicht mehr mein Land.....

  1. Skeptiker sagt:

    Mal ehrlich, wir haben hier ganz andere Probleme als die Lieferung von Kriegsschiffen an Israel. Was glaubt Ihr eigentlich, wie dieses Land in zwei, drei Jahren aussehen wird. Fortsetzung der Flutlingspolitik durch Ex - Alkoholiker Maddin Chulz und IM Erika. Weitere Zerstörung von D in allen Bereichen: Mehr Kriegseinsätze, mehr EU, mehr Deindustrialisierung, mehr Vögelschredderanlagen, mehr Lohnsenkung, mehr Überwachung und einfach noch mehr täglicher Schwachsinn.
    Ja sicher, die SPD - Basis wird's richten. Wer in dieser Partei Basis ist und Beiträge bezahlt, der bekommt schon sehr lang nichts mehr mit. Da ist man hirntot. Die SPD - Bonzen haben sicherheitshalber mal 225.000 Stimmkarten mehr drucken lassen, als die Arbeiter- und Vaterlandsverräter- Partei Mitglieder hat. Glaubt Ihr, der Maddin lässt sich seinen Außenamtsposten von ein paar dementen Altsozen von der Basis verhageln.

  1. Anonym sagt:

    Peinlicher geht es nicht mehr:

    https://www.youtube.com/watch?v=CFzfEPUb3C4

  1. Seid mal bitte alle ruhig, ja!
    Niemand, kaum jemand geht auf die Straße! Den fettgefressenen Deutschen geht es noch viel zu gut. Wenn ich da an die Vergangenheit denke, als die Übriggebliebenen Deutschen, nach WK2, das Land wieder so gut es ging aufzubauen versuchten, könnte ich gerade alles auskotzen inklusive Gedärmen! Heute wird nur gejammert - keiner versucht nur das Geringste etwas dagegen zu unternehmen! Nichts! Nada!
    Freeman hat natürlich absolut recht in der Sache mit den Lieferungen an Kriegsrael. Kein einziger setzt sich dagegen zur Wehr -> sowie gegen die Kriegstreiber im eigenen Land - die Baumwollzupfer. Keiner macht was dagegen. Also bitte Maul halten ja!

  1. 2021 gibt es keine Spezial-Demokratten mehr?

    Dummerweise auch keine Wahlen mehr, denn innerhalb kürzester Zeit stehen wir im offenen Krieg gegen die millionenstarken Migratten-Armeen, die mit dem Versprechen auf fette Beute als unsere Mörder gedungen sind.

    Jeder mit einem Funken Verstand kann erkennt bereits den nächsten Schritt der vereinigten Mörderbanden (sog. "Volksparteien"): den Kollaps unserer Sozial-Systeme.
    Im selben Moment sind die Bestien-Armeen gezwungen, die ihnen versprochene Beute direkt beim wehrlosen Bürger einzutreiben, wollen sie nicht verrecken.
    Unsere Städte werden brennen und sich die aus ihren Häusern gezerrten und erschlagenen Deutschen zu Leichenbergen in unseren Straßen türmen - alternativlos.

  1. Anonym sagt:

    Auch wenn es nicht direkt mi dem Artikel zu tun hat:

    --> in einem der vvv-Jahrbücher schrieb G. Wisnewski über die U-Boot-Lieferungen von Deutschland nach Israel und erwähnte einen Rabbi beim Militär, der uns Deutsche
    mit dem biblischen Israel-Feind ''Amalek'' verglich.

    Bekanntlich sollte Amalek vernichtet werden! <--
    > Liefert DE Kriegsgüter nach IL; um von denen dann vernichtet zu werden? <

  1. Beka sagt:

    @ernstjoachim
    Diese spd hat bei den letzten Bundeswahlen 20% mehr Stimmen erhalten als sie verdient, und auch bei nächsten Wahlen werden die Alzheimer-Patienten das wählen was sie immer wählen... der Untergang von verräter-Parteien wie spd ist erst besiegelt wenn es eine Alzheimer-Therapie gibt oder diese alten Säcke die immer spd wählen weg sterben... wer spd wählt und cdsu-Politik krigt der hat kein funktionieres Hirn wenn er trotzdem denselben Verräter-Politikern sein Kreuzchen gibt und da ist der Hund begraben... das Volk von Dichter und Denker ist mutiert...

  1. Und dann? Drücken dir Penner drei Knöpfe und die halbe Welt ist in Schutt und Asche.
    Fegefeuer heißt das Stichwort.
    Gehen die selbst,geht der Rest der Welt mit. Ende.

  1. Anonym sagt:

    Noch peinlicher.
    Ich würde mich schämen, wenn ich Martin Schulz wäre.

    http://www.anonymousnews.ru/2018/02/09/korrupt-kriminell-und-kohle-bis-zum-abwinken-martin-schulz-der-reichste-politiker-deutschlands/

  1. Was machst du denn?
    Ich boykottiere seit dem ich denken kann israelische, jüdische Produkte.
    Seit Jahren zionistische Produkte.
    Und du,ausser deinen Darm auskotzen?