Nachrichten

Israel plant den Einmarsch in Syrien

Samstag, 27. Januar 2018 , von Freeman um 08:00

Wie Erdogan in Afrin will auch Netanjahu sich einen Teil von Syrien schnappen und deshalb gibt es die Absicht militärisch in Syrien einzumarschieren, um eine sogenannte Sicherheitszone zu schaffen. Was deutet darauf hin? Vertreter von Terrorgruppen und israelische Vertreter haben Anfang dieser Woche ein Treffen abgehalten, um den Boden für die Schaffung dieser "sicheren Zone" in Südsyrien zu ebnen, haben Webseiten die den Terrorgruppen nahestehen am Freitag gemeldet.

Soldaten der IDF haben Manöver auf dem Golan abgehalten

Die Nachrichtenwebseiten berichten, dass die Kommandeure der Terroristen am 23. Januar ein Treffen mit israelischen Agenten über die Ausweitung der militärischen Rolle Tel Avivs und die Schaffung einer sicheren Zone von den Golanhöhen in die Tiefe der beiden syrischen Provinzen Quneitra und Dara'a abgehalten hätten.

Israelische Soldaten schauen tief nach Syrien hinein

Die Webseiten fügten hinzu, dass Anfang Dezember mehrere Treffen zwischen der Freien Syrischen Armee (FSA) und israelischen Vertretern über Angriffe auf die Region Hawz Yarmouk im Westen von Dara'a abgehalten wurden, die unter der Kontrolle der IS-nahen Jeish Khalid Bin Walid steht.

Die Karte zeigt das Gebiet östlich des Golan

Die Webseiten sagten weiter, Israel beabsichtige einen Keil in Gebiete von bis zu 40 km Entfernung von den besetzten Golan-Höhen zu treiben, um von Grenztruppen, die vom israelischen Militär ausgebildet wurden, bewacht zu werden.

Die israelische Luftwaffe hat bereits Dörfer jenseits der Grenze in Syrien bombardiert

Israel hat die zweite Phase eines Safe-Zone-Plans für seine affiliierten Militanten in Südsyrien durch die Ausbildung von insgesamt 500 Terroristen eingeleitet, die als Grenztruppen eingesetzt werden sollen.

Die Seiten berichteten am Dienstag auch, dass das israelische Militär plane, nach Syrien einzudringen, da die Spannungen zwischen dem IS und anderen rivalisierenden Terrorgruppen im Süden des Landes zunehmen würden.

Die Webseiten enthüllten, dass der IS seine Kämpfer und Militärausrüstung in der Region Hawz al-Yarmouk sammeln würde, um einen Angriff auf die Region zu unternehmen, die einen Keil zwischen die Terrorgruppen im syrischen Golan und jene auf dem strategischen al-Jabiyeh-Hügel treibt.

Die Webseiten sagten weiter, dass die Pufferregion aus einer grossen Anzahl von syrischen Siedlungen und Dörfern besteht, darunter Jabiliyeh Bakar, al-Naseriyeh, Seida, al-Hanout, al-Rafid und al-Mo'alaqa, die von israelischen Streitkräften unter "Feuerschutz" stehen.

Die Webseiten fügten hinzu, dass der IS die Dara'a-Quneitra Strasse abschneiden und die von Terroristen kontrollierten Regionen in Südsyrien voneinander trennen könnte, wenn es die Pufferzone erobern würde.

Analysten glauben, dass territoriale Ansprüche der Terrorgruppe in Südsyrien im Einklang mit Israels Zielen stehen, eine militärische Invasion Syriens zu starten.

Die Al-Nusra Front (Tahrir al-Sham Hay'at oder das Levante Liberation Board) kontrolliert Tal al-Jabiyeh und die syrische Thowar Front, ... al-Waya al-Forqan und Jeish al-Ahrar kontrollieren andere Gebiete im südlichen Syrien.

Zu beachten dabei ist, Netanjahu hat am vergangenen Donnerstag sich mit Trump in Davos getroffen und wird am kommenden Montag für ein kurzfristig angesetztes Treffen mit Präsident Putin nach Moskau reisen.

Nachdem die oben genannten Pläne jetzt bekannt sind, können wir davon ausgehen, Netanjahu informiert die beiden Supermächte über die Einmarschpläne, die Schaffung einer "Sicherheitszone" und die Zusammenarbeit mit den Terrorgruppen auf syrischem Gebiet.

Mal schauen ob Moskau ihm dafür grünes Licht gibt, so wie Erdogan es für Afrin wahrscheinlich bekommen hat.

Gross-Israel ist das Ziel

Zur Erinnerung, Israel hat die 1'200 Quadratkilometer grossen Golanhöhen 1967 von Syrien erobert und seither besetzt. Im Gegensatz zu den anderen Gebieten, die es besetzt, annektierte Israel 1981 offiziell die Golanhöhen.

Wenn Israel das Territorium der Nachbarländer oder der Palästinenser raubt, besetzt und annektiert, dann ist das in Ordnung. Dann wird höchstens symbolisch im Westen protestiert. Andere dürfen das nicht machen und werden schwer mit Sanktionen bestraft. Siehe Russland und die Krim. Dabei kam der Wiederanschluss der Krim an Russland durch eine Volksabstimmung zustande und nicht durch Panzer und Soldaten, so wie Israel es mit dem syrischen Golan gemacht hat.

Der geplante militärische Einmarsch auf syrisches Territorium wird parallel zu einem Anstieg der israelischen Aktivitäten in den besetzten Golanhöhen unternommen. Der Vorstoss beinhaltet die Ausweitung der israelischen Siedlungstätigkeit; Investitionen in lokale Infrastruktur und lokale Wirtschaft; Ermutigung der noch 20'000 Syrer, die auf dem geraubten Land leben, die israelische Staatsbürgerschaft anzunehmen und an Kommunalwahlen teilzunehmen; und die Lizenzierung und Genehmigung eines kontroversen Multimillionen-Dollar-Öl-Explorationsprojekts - alles mit dem Ziel, Israels Einfluss auf die Golanhöhen zu zementieren.

Jetzt wird die nächste verbrecherische Vergrösserung Israels vorgenommen, wieder mit der Ausrede, es gehe nur um eine Sicherheitszone, um die "bösen" Iraner und Hisbollah von Israel fern zu halten. Dabei haben schon vor über 100 Jahren die Zionisten die Absicht erklärt, die Grenzen Gross-Israels (Eretz Yisrael Hashlema) werden der Nil im Westen und der Euphrat im Osten sein. Das sollen die beiden blauen Linien in der Flagge darstellen.


Theodor Herzl, der Gründer des Zionismus, erklärte Ende des 19. Jahrhunderts den grossen Plan: "Das Gebiet des jüdischen Staates erstreckt sich vom Bach der Ägypter bis zum Euphrat."

-------------------

Wie eng die Zusammenarbeit zwischen Israel und den radikal-islamischen Terroristen ist zeigt folgender Bericht. Waffen der Terroristen, die in Deir Ezzor von der syrischen Armee gefunden wurden, stammen aus Israel:

insgesamt 19 Kommentare:

  1. Dann ist das jetzt endlich die Vorbereitung von Armageddon: Meggido und Gog gegen Magog etc. die konservativen Zionisten/Christen wollen die Geschichte gemäss der Johannes-Apokalypse hinbiegen und sich hinterher den Messias grabschen um disen der Welt zu präsentieren, mit Ihnen als Strippenzieher, versteht sich! Das Menschenvieh wird niederknien und ihnen blindlings, jubilierend, singend und klatschend...in die Hölle folgen! - Pech für diesen Planeten, es sieht nicht gut aus für die Menschheit!

  1. Anonym sagt:

    Die Menschheit sehnt sich nach dem Untergang. Bleibt bei Eurer Familie. Stand your ground. Vertraut auf Jesus....

  1. Besorgter Bürger sagt:

    Soll damit endgültig der Dritte Weltkrieg vom Zaun gebrochen werden?

  1. Tech- 52 sagt:

    Hitler wurde ja finanziert damit ein Krieg die anschliessende Gründung Israels ermöglicht. Also werden sie auch einen dritten Weltkrieg wollen um den Plan mit Grossisrael vollenden zu können. Und auch hier wird der Russe zuschauen. Zu viel der Welt gehört den pharaonischen Zionisten.

  1. Gary56 sagt:

    Die Juden rauben Land zum Siedeln und D. nimmt die Vertriebenen jubeln & klatschent auf.

  1. teotorriate sagt:

    @MadChineseDizzease, genauso ist es.
    Dein Beitrag bringt das Szenario genau auf den Punkt.
    Das Groteske an der Situation ist dass hier religiöse,wirtschaftliche und geopolitische Faktoren wie Zahnräder ineinander greifen.
    Alles läuft nach einem alten Plan.
    Lauter Irre und Psychopaten, je höher sie die Logenleiter klettern.
    Sieht fast so aus als wenn ich meinen Aluhut aufsetzen muss.
    LG

  1. Anonym sagt:

    Laut der obigen Karte müsste dann Israel mit der Türkei krieg führen. Z.B. Hatay gehört der Türkei. Vielleicht deswegen(wegen Groß-Israel) ist die Türkei in Afrin drin, um dem Ganzen entgegen zu treten. Ich habe hier den Eindruck, dass die Türkei gegen Israel ins Rennen gegangen ist.

    Keine Ahnung, so oder so, ist das Ganze echt ein Armageddon. So wie es MadChineseDizzease definiert hat.

  1. Scheint sich zu erfüllen was geschrieben steht:
    "Der Schlüssel für den Frieden oder 3.Weltkrieg liegt in Syrien".
    Und unsere Frau Merkel wird wenn's dazu kommen wird, schön mitmischen.
    Wie degeneriert ist das Deutsche Volk bloss geworden?
    Wo sind unsere Attribute die uns, das Deutsche Volk einst ausgemachten bloss geblieben?
    Wo unsere Eigenständigkeit?
    Wo unser Denken?
    Hirngewaschen,Fast-Foot verfressen,dem Feinde dienend,der
    Feind mitten unter uns, Deutschland heute.
    Zahlen werden die auch müssen, die Frieden wollen.
    Abwarten ob Putin mitspielt, das ist die einzige Option die bleibt.
    Es heisst, das Russland und Amerika (USA,NATO) sich im nahen Osten die Rübe einhauen werden,Israel hierdurch vernichtet werden wird.
    Das alles und mehr wurde schon vor langer Zeit geschrieben.
    Wir leben in einer vollkommen beschissenen Zeit Freeman



  1. Sauron sagt:

    Es MUSS so kommen, wie verrückt es sich das anhört, ich kann die Lektüre "Jerusalem in the Quran" von Imran Hosein empfehlen, einfach googlen.. Das ist die Vorbereitungen auf Armageddon und die Ankunft des falschen Messias

  1. Anonym sagt:

    Wenn Israel das macht dann mit zustimmung der Russen.
    Schätze die Hizbollah und die Iranischen Garden werden
    von den Russen genauso geopfert wie die YPG von den
    Amerikanern.

  1. Anonym sagt:

    @ Ernstjoachim Müller : Ich wäre mit solchen Dingen doch ein wenig vorsichtiger.
    Da haben schon viele "Apokalypse-Ausleger" vieles 'genau vorhergesagt, wie z.B.
    Wim Malgo in den 70er Jahren, und dann war das Alles derart falsch ... .
    Ich halte es für sinnvoll weniger reisserisch zu denken und der Sybolik
    der Apokalypse mehr Aufmerksamkeit zu schenken, des weiteren die hier
    geschilderten "Israelischen Pläne" nicht als bereits feststehende Realität
    zu betrachten. Mir ist klar, dass etliche Religiöse in Israel und USA
    ihre Vorstellungen des 'göttlichen Willen' gerne durch eigenes Eingreifen
    tatkräftig unterstützen wollen. Aber hätte das US-Militär tatsächlich die
    Eroberung Syriens (zu Gunsten Israels) bis zum Euphrat unterstützen wollen,
    dann wären sie dort in den letzten 18 Monaten anders aufgetreten. Es sieht
    doch stark nach einer weitgehenden Verständigung zwischen Russland und USA
    aus, wobei ich auch den Russen zutraue, dass sie für Syrien gegen Israel
    nicht zuviel riskieren werden. Die komplizierte Lage und das Ausbalancieren
    der Interessen (USA/Europa/Türkei/Iran/Saudi/Ägypten/Syrien russland/China)
    ist kompliziert und könnte zu einer Art Armageddon führen - womöglich ausgelöst
    durch eine Täuschung/false flag, dennoch denke ich eher an eine Art
    Ernüchterung Israels zum 70. Jahrestag - da will man doch mal 'sichere'
    Zwischen- Ergebnisse sehen, aber die Zeichen stehen nicht mehr so günstig.
    Also bitte - Ruhe bewahren - und alte Vorhersagen müssen sich nicht erfüllen.

  1. Scatty sagt:

    Wenigstens werden keine Atombomben eingesetzt, da kann man sicher sein. Die Juden werden ja wohl nicht " IHR " schönes neues Land verseuchen.

  1. Wenn es nicht zum heulen wäre würde ich laut lachen. Dieser Verbrecher Albert Pike sagte schon voraus das der Dritte WK im Nahen Osten beginnen wird. Die EU beschließt ein Familiennachzugsgesetz welches den europäischen Nationen aber ganz vorn den Deutschen den Gnadenschuss versetzt. Alles läuft nach Plan und in den deutschen Medien läuft wieder turnusmäßig die Propaganda für den Sechsmilliarden Holokautz hoch und runter damit diese verblödeten Deppen nur nicht anfangen zu denken bzw. zu begreifen oder gar zu handeln !!

  1. Schon lang stiehlt Rothschild ENEL das syrische Erdöl vom Bekaa angebohrt vom Golan. Dr. Gansers Theorie über den Krieg in Syrien ist meiner Meinung nicht vollständig. Israel hat schon oft die US Kapazitäten zu Morden benutzt, um seine Kriege zu führen und diesmal war auch die Merkelschlampe im Gefolge ihrer Freundin Hillary Clinton dabei. Seit Jahren transportiert Erdogans Sohn Rohöl von Israel nach Italien und hochwertige Treibstoffe zurück. Die Transponder seiner 7 Tanker lügen nicht. Woher kommt das Rohöl?

  1. migeha sagt:

    Denke der russische Bär und der scheinbar tollpatschige "Idiot" im Weißen Haus werden den aktuellen Kriegstreibern noch das Fürchten lehren. Vor 2 Jahren sah die Lage schlimmer aus, doch Putin, ja auch Obama und letztes Jahr Trump hier vor allem letztere Beiden haben mit ihrem Schwanken gegenüber den militärischen Wünschen der Kriegstreiber aus den Energiekartellen und ihrem untergehenden Finanzsystem gezeigt, wie man einen WKIII der längst aus der Schublade geschickt verhindert. Putin hat die Oligarchie der Energiekartelle seine Landes überwiegend hinter sich. Obama und vor allem Trump einen durch und durch zerstrittenen Haufen, den es weiterhin geschickt gegeneinander auszuspielen gilt.

    Erdogan, Netanjahu aber auch die Saudis scheinen jetzt auch aus innenpolitischen Gründen zum letzten Gefecht zu blasen um den nächstgrößeren Konflikt gegen den Iran doch noch vorzubereiten. Da sie aus vorgenannten Gründen nicht wirklich gewinnen können, da die Verbündeten abwartend (noch) nicht eingreifen, denke ich dass am Ende die Anfrage Assads um Hilfe bei Putin den Ausschlag geben wird. Der Rückzug der Russen war ein sehr geschickter Schachzug um dem verlogenen "Verbündeten" Türkei die letzten westlichen Sympathien zu entziehen und Erdogan als das darzustellen was er wie Saudi Arabien auch de facto ist. Ein Verbündeter der Falken in Israel und im Pentagon, was ebenfalls de facto dasselbe ist. Man kann nur hoffen, dass die Tauben oder wenigstens die vernünftigen "Realos" in beiden Lagern die Oberhand gewinnen werden, sonst wird Syrien das Aufmarschfeld für einen größeren zumindest regionalen Konflikt werden, indem jedoch Israel kaum ungeschoren herauskommen wird. Das "Teile und Herrsche" Prinzip mit dem Israel und der Westen seit Jahrzehnten die Länder der Region untereinander beschäftigen scheint sich dem Ende zuzuneigen.

    Selbst ehemalige Geheimdienst- und Armeechefs der Israelis bringen einen ungewohnten Versöhnungskurs mit den arabischen Nachbarn ins Gespräch, da mit Pakistan eine echte, derzeit unberechenbare Atommacht, die wirkliche (nicht am Nasenring der "Dienste"geführten) Terroristen unterstützt auf der Seite der Gegner vor allem mit dem Iran eine echte Gefahr für die Existenz Israels darstellt. Und Putin wird für die aktuellen Pläne Netanjahus wohl nicht mehr als eine weiteres "Viel Glück" übrig haben, wie er es schon beim letzten Beseitungswunsch von Assad launig bemerkte.

    Das Böse in der Welt scheint auf der Verliererstrasse, es windet sich nur noch. Betet, dass es mit einem Winseln und nicht mit einem Knall zu Boden geht!

  1. buonarroti sagt:

    ... warum so negativ ? warum soll Putin nicht Assad zuhilfe kommen zur Verteidung des syrischen Luftraumes mit modernsten russischen Waffen ? Das ist meines Erachtens sinnvoll und dringend !

  1. Flori sagt:

    Ich denke langsam, dass sich Russland und Assad damit zufriedengeben, dass der westliche und zentrale Teil Syriens mit den wichtigsten Großstädten (Idlib wird dazukommen) bis zum Euphrat unter der Kontrolle des syrischen Staates verbleiben. Vielleicht ist auch ein Deal mit den Türken geplant, zuwenigst die Hohheit über die Euphrat-Staudämme zurückzubekommen. Wie man sieht, war Bibi bei Putin und ein Schelm, wer Schlechtes denkt - dort wurden auch Deals vereinbart. Die Türken werden bekommen, was sie wollen - die machen dann auch noch einen Deal mit den Amis. Was übrig bleiben wird, ist ein geteiltes Syrien - für die Russen und Assad ein teuer erkaufter Teilerfolg nach dem Motto von Adenauer: Lieber das halbe Syrien ganz, als das ganze Syrien halb.

  1. Peter Vogl sagt:

    Israelische Waffen bei den Terroristen und deutsche Waffen bei den Israelis. Alles free of charge.

  1. Sam Bonn sagt:

    ��du hast den Nagel auf den Kopf getroffen die milliärische Offensive in der Türkei rund um den euphrat heißt auch euphrat Rüstung (Fırat Kalkan’ı)ich lebe seit 2006 in Ankara und in den westlichen Medien wird alles verteufelt und alles ist gelogen es passt einfach nicht in deren Agenda die Berichte in Europa sind wie Hypnose meine eigene in Deutschland lebende Familie glaubt sehr viel von dem Mist ,das ist schon richtig gruselig